CMX Clanga 097-2016 – Test / Testbericht / Review

12
Veröffentlicht am 7. März 2013 von Rainer

Produktmerkmale:

Name: CMX Clanga 097-2016
 
Preis: ca. 299 EUR
 
Farbe: schwarz
 
Release: 02/2013
 
Hersteller: CMX
 
Android: 4.1.1 Jelly Bean
 
 
 
 
 

Positiv:

gutes hochauflösendes Display, gute WLAN Verbindung, gute Videowiedergabe
 

Negativ:

unschöne Mircoruckler, schlechte Kameras, mäßige Lautsprecher, schlechte Akkulaufzeit
 
ARTIKELAUSZUG:

Das CMX Clanga 097-2016 ist ohne Frage ein ordentliches Tablet, das man für den Alltags-Einsatz gut nutzen kann. Dennoch hat es einige Schwächen, die es nicht ganz in der Oberliga mitspielen lassen. Ausschlag gebend ist hier ein schlecht angepasstes System, eine unbrauchbare Kamera und eine mäßige Akkulaufzeit. Gut gefällt aber das sehr gute Display, die Videowiedergabe und die gute WLAN Verbindung.

Bewertung

Performance
75%


Handling
85%


Ergonomie
80%


Lieferumfang
75%


Verarbeitung
90%


Software
70%


Hardware
80%


Preisleistung
80%


Total Score
79%

79/ 100

von Rainer
Artikel / Review

Mit dem Clanga 097 wagt sich der österreichische Elektronik-Händler CMX daran im Oberklasse Tabletmarkt Fuß zu fassen. Mit Aluminium Gehäuse, Quadcore Prozessor und hochauflösendem Display stehen hier die Chancen gut. Das Tablet selbst wurde nicht von CMX hergestellt sondern ist ein baugleiches Gerät zum V972, des chin. Herstellers ONDA. Wie sich das Clanga 097 in unserem Test schlägt, lest ihr hier.

 

Technische Daten:

  • Betriebssystem: Android 4.1 Jelly Bean
  • CPU: ARM Cortex-A7 Allwinner A31, Quad-Core mit 1,2 GHz
  • GPU: PowerVR SGX544MP2
  • Display: 9,7 Zoll, 2.048 x 1.536 Pixel, 5-Punkt-Multitouch
  • Kamera: Rückseite 2 MP, Vorderseite 2 MP
  • Speicher: 2 GByte RAM
  • Interner Speicher:16 GByte Flashspeicher erweiterbar mit microSD-Karte bis 32 GB
  • WLAN: 802.11b/g/n
  • Schnittstellen: 3,5mm-Kopfhörer/Mikrofon, USB 2.0 (Host), Mini-HDMI
  • Sensoren: G-Sensor
  • Akku: 7.500 mAh Lithium-Polymer
  • Größe: 242 x 190 x 10 mm
  • Gewicht: 633 g
  • Farbe: Schwarz oder Weiß

 

Verpackung:

Das Clanga hat eine zweiteilige blaue Kartonage als Umverpackung. Die optische Gestaltung ist einfach aber zweckmäßig gehalten. Neben der Abbildung des Tablet befinden sich nur die wichtigsten allgemeinen Informationen auf der Verpackung.

Im Inneren findet man nach abnehmen des Deckel das Clanga 097 in PE-Folie verpackt. Auf dem Display ist ab Werk eine (eigentlich zwei) Displayfolie aufgebracht, die das Glas des Tab zusätzlich vor Kratzern schützt. Dadurch ist zwar die Bedienung des Tablet nicht beeinträchtigt aber die Finger gleiten nicht so schön über die Oberfläche.
In der Verpackung selbst sich noch folgendes Zubehör:

  • Quickguide
  • Ladestecker,
  • USB-Kabel,
  • USB Adapterkabel

Verarbeitung / Design:

Das Tablet selbst besteht aus einen Unibody Gehäuse mit einer Aluminium Rückseite, die nach außen hin, dünner wird. An der Dicksten Stelle hat das Clanga eine Dicke von 10mm. Die Front ist komplett in Glas gehalten. Positiv fiel uns hier die saubere Verarbeitung auf. Die Spaltmaße zwischen Glas und Gehäuse sind hier schmal und durchweg gleichmäßig ausgeführt.

Beim ersten Anfassen des Tablet merkt man gleich, dass das CMX Clanga nicht zu den leichtesten Vertretern seiner Klasse gehört. 633g bringt das Gerät auf die Waage, was zwar jetzt nicht übermäßig hoch ist, aber mit der Zeit schon etwas schwer werden kann, wenn man das Tablet ohne Auflage lange in der Hand halten muss.

Die Tasten und Anschlüsse sind an den Seiten angebracht. Auf der einen Seiten befinden sich ein microUSB-Anschluss, der SD Speicherkarten Slot und ein Mini-HDMI-Ausgang, um das Tablet mit dem Fernseher verbinden zu können. Dadurch ist es möglich lauffähigen alle gängigen Videoformate direkt am TV wiederzugeben. Auf der anderen Seite befindet sich der Ausschalter, der in meinen Augen etwas ungünstig platziert ist, da da oft zufällig draufdrückt, wenn man das Clanga quer nimmt.

Ansonsten gibt es an der Verarbeitung aber nicht viel zu beanstanden.

 

Display:

Das 9,7 Zoll Display hat eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel mit einer Pixeldichte von 264 ppi.

Dadurch werden sämtliche Inhalte scharf und detailgetreu auf dem Display dargestellt.

Das Display selbst hat eine gute Farbdarstellung und Kontrast. Schwarze Flächen werden für ein IPS recht gut dargestellt und auch die max. Helligkeit leistet gute Dienste bei Licht-/Sonneneinstrahlung. Direktes in der Sonne sitzen sollte man aber dennoch vermeiden, dafür spiegelt das Displayglas doch zu sehr um noch halbwegs was zu sehen.

Der kapazitive Touch reagiert gut und zügig auf Eingaben und Berührungen.

 

System:

Als OS kommt Android in Version 4.1.1 Jelly Bean zu Einsatz. Hier hat CMX / ONDA sich aber eine kleine Schwäche in dem sonst gutem Gerät geleistet.

Das User-Interface ist durchzogen von Microrucklern. Diese treten sowohl beim Homescreenwechsel, im App-Drawer als auch bei öffnen von Apps auf. Das ganze schränkt zwar das Arbeiten am Tablet nicht ein, stört aber schon diverse Aktionen und sind auch etwas nervig.
Ein Wechsel des Laucher auf den Nova-Launcher brachte leichte Besserung, vereinzelt treten aber immer noch Ruckler auf. Bei einem Tablet mit solch guter Hardwareausgestattung sollte das nicht vorkommen.

Wir sind der Meinung, dass diese Probleme mit einem Firmwareupdate behoben werden könnten.

Die Leistung bei Spielen, auch mit aufwendiger Grafik, wie z.B. Shadowgun, Subway Surfers, Temple Run oder NOVA ist, abgesehen von den Microrucklern sehr gut.

Positiv hat uns die Videoleistung des Gerätes. Full-HD-Inhalte werden ohne Einschränkung abgespielt und selbst 4K Testclips liefen sauber.

Screenshot_2013-03-06-18-15-35

Screenshot_2013-03-06-18-15-50

Screenshot_2013-03-06-18-16-06

 

Benchmark:

Wie sich der 1,2GHz starke Quadcore und die PowerVR 544 GPU schlägt, könnt ihr hier den Benchmarks entnehmen.

Screenshot_2013-03-06-18-16-26

Screenshot_2013-03-06-18-26-49

Konnektivität:

Die Internetverbindung über WLAN ist schnell aufgebaut und bleibt stabil vorhanden. Die Emfangsstärke des WLAN Empfängers liegt auf gutem Niveau.

 

Sound:

Der Soundqualitäten sind beim Clanga ein zweischneidiges Pferd. Während die Kopfhörer richtig gute und klare Töne liefern, hätte man bei den verbauten Lautsprechern auf bessere Qualität setzen sollen. Zum einen ist die max. Lautstärke ziemlich klein und zum anderen fehlt es an Höhen, Tiefen und Bässen. Außerdem neigen die Lautsprecher bei maximaler Lautstärke zu Rauschen und Tonüberschlägen.

 

Kamera:

Auch bei den Kameras wurde etwas zuviel gespart. Im Clanga ist sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite der gleiche Sensor mit 2 Megapixeln verbaut. Mit diesem ist es kaum möglich ein ordentliches Bild ohne Farbverfälschung oder Bildrauschen zu machen. Für Videotelefonie mag dies gerade noch ausreichend sein, aber für ein richtiges Foto sollte man lieber zu einem Smartphone oder besser zu einer richtigen Kamera greifen.

 

Speicher:

Das Clanga hat mit 16 GB einen ausreichend großen internen Speicher, den man für Apps, Bilder, ebooks und MP3 nutzen kann. Für Filme (hochauflösend) kann man hier den Speicher mittels mircoSD Karten um bis zu 32GB erweitern. Diese 32GB stellen auch das tatsächliche Maximum dar. Eine 64GB mircoSD wurde nicht korrekt erkannt.

 

Akku:

Der Akku des Tablet ist mit 7.500 mAh ausreichend bemessen, dennoch muss auch hier vom Hersteller nachgearbeitet werden. Auch wenn der Quadcore etwas mehr Akku benötigt ist der Verbrauch insgesamt viel zu hoch. Bei unserem Test hielt der Akku nur 4-5 Stunden beim surfen über WLAN oder Videowiedergabe. Bei vergleichbaren Geräten mit Akkus in dieser Größe ist eine Laufzeit von ca. 7 Stunden drin.

 

Fazit:

Das CMX Clanga 097-2016 ist ohne Frage ein ordentliches Tablet, das man für den Alltags-Einsatz gut nutzen kann. Dennoch hat es einige Schwächen, die es nicht ganz in der Oberliga mitspielen lassen. Ausschlag gebend ist hier ein schlecht angepasstes System, eine unbrauchbare Kamera und eine mäßige Akkulaufzeit. Gut gefällt aber das sehr gute Display, die Videowiedergabe und die gute WLAN Verbindung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)

CMX Clanga 097-2016 – Test / Testbericht / Review, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Rainer

Man of Action. Huawei-User. Blogger.

  1.  
    cmx clanga

    I hawe problem with system load on cmx clanga 097-1008, its just stop to load android system. What i can to do???




  2.  
    nadine

    Hab eine Frage. Ich will meinen usbstick für meinen Führerschein mit den tab verbinden um zu lernen . Funktioniert das ?




  3.  
    joe_AUT

    Weiss jemand was CMX in ihr offizielles Update gepackt haben? Update für Clanga 097 – Stand 25.06.2013

    Ich bin zur Zeit auf Kasty pre-release (v1) vom 22.6. und vollauf zufrieden. Schneller, keine Ruckler, keine Abstürze und der Schnellboot Modus ist 1A.
    Das CMX ist wohl Onda v1, oder v2?

    Kleiner Nachteil auch hier das die Kamera nicht funktioniert.
    Überlege nun auf Kasty final oder CMX umzusteigen wobei ich meine Kasty wird wohl die letzteren Files haben.

    Gruesse
    Joe_AUT




  4.  
    joe_AUT

    Update:

    Habe mich mit der Bitte um Update be CMX registriert – gestern kam ein Mail:
    CMX hat auf seiner Seite die v1.35 als Update mit Kamerafunktion eingestellt.

    http://cmx.at/de/produkte/mid/quad-core/clanga-097-2016
    unter “Support”

    Ich lade gerade und probier es aus.

    Joe_AUT




  5.  
    joe_aut

    Hallo

    Die Firmware scheint bei schwachem WLAN hängen zu bleiben. Der Bildschirm friert einfach ein. Kommt nur mit HW reset wieder raus. Passiert bei starkem WLAN nicht. Etwa zwei Abstürze während screen scrolling.
    Habe das Gerät nun etwa 4 Wochen, Akkulaufzeit ist nicht ganz top aber für den Preis zu verschmerzen.

    Eine Frage: Bei Onda gibt es nun ein Firmware update mit stability improvement. Soll ich das Update versuchen? Braucht es Tricks dazu?

    http://www.onda-tablet.com/news/onda-v972-android-tablet-v135-firmware/

    Gruesse aus AUT
    Joe




    •  

      Genau kann ich es leider nicht sagen, aber wenn du dich an diese Anleitung hälts

      http://www.arctablet.com/blog/featured/phoenixsuit-flashing-tutorial-onda-v972-v812-allwinner-a31-tablets/

      müsste es klappen.




    •  
      mh

      Hast du es mittlerweile getestet, ob man die onda Firmware auch auf das CMX Clanga flashen kann?

      Hab dazu bis jetzt nichts gefunden…

      lg




      •  
        Gerhard

        Hallo,
        habe auch das Clanga und auf Onda Firmware 1.35 (kasty) mit phoenixSuit geflasht da das Tablet immer wieder eingefroren ist. Bis auf die Kamera die mit der error Meldung “Can`t connect to the Camera” abstürzt ist ein Betrieb möglich. Subjektiv flüssiger und weniger Hänger. Habe leider keine originale camera apk mehr um mit dieser zu testen ob eine Reaktivierung möglich ist (cmx 2MP – onda 5MP).

        Ciao
        Gerhard




        •  
          joe_aut

          Hallo,

          ja habe mit dem Tool die Firmware 1.35 drauf (Zwei Tage nach meinem ersten Eintrag hier).
          http://www.onda-tablet.com/news/onda-v972-android-tablet-v135-firmware/
          Wie geschrieben funktioniert alles bis auf die Kamera. Kann ich verschmerzen.

          Das Image kommt dann mit Chinesischem Schriftsatz per default. Mit Youtube war die Umstellung auf English/Deutsch kein Problem.

          Nächster Punkt war das Ersetzen des Drawers. Ist nun Nova drauf. Scrollen ist nun flüssig wie nie (fast kein Unterschied zum Nexus 7) – bis jetzt keine Abstürze mehr!

          Hoffe das CMX eine neue Firmware umsetzt und uns mit Kamerafunktion zur Verfügung stellt.

          Gruesse
          Joe




          •  
            joe_AUT

            Lange ist es her, aber seit dem Update von Juli kann ich nicht klagen…keine Abstürze etc und alles läuft flüssig.
            Bin seit Juli aufs Kasty ROM 972 v1 umgestiegen welches problemlos läuft (FW3.2.1). Seit ein paar Tagen ist eine neue FW von Onda publiziert (FW3.2.x) welche ich auch über Kasty nachgeladen habe – 1A.
            Übrigens Ankündigung bei Onda das im Dezember Android 4.4 Kit Kat erhältlich sein wird. http://www.onda-tablet.com/news/onda-quad-core-android-44-firmware-update-plan/
            Bei Kasty geht die kamera nicht – falls jemand eine Lösung dafür hat her damit. CMX Support scheint seit Mitte des Jahres auf Eis zu liegen :-(
            Gutes Zeichen das das Teil vom Hersteller immer noch supported wird und in allen Media-Märkten-Conrads dieser Welt noch immer im Programm ist – finde ich super (MM hat den Preis in AUT auf 199EUR gesenkt)

            Gruesse
            joe_aut





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)