Huawei P8 – Test / Testbericht / Review

7
Veröffentlicht am11. Mai 2015 von Torsten Dünnwald

Produktmerkmale:

Name: P8
 
Preis: 499,00€
 
Farbe: Mystic Champagne, Titanium Grey
 
Release: 05/2015
 
Erhältlich: Amazon, MediaMarkt, Saturn, CyberPort
 
Hersteller: Huawei
 
Android: 5.0 Lollipop mit EMUI 3.1
 
 
 
 
 

Positiv:

Kamera, Verarbeitung, Software
 

Negativ:

Schutzfolie sehr fingerabdruckanfällig
 
ARTIKELAUSZUG:

Hier spürt man die Weiterentwicklung der P-Serie von Huawei schon sobald man die Verpackung in den Händen hält…

Bewertung

Performance
90%


Handling
100%


Ergonomie
100%


Lieferumfang
90%


Verarbeitung
100%


Software
100%


Hardware
90%


Preisleistung
90%


Total Score
95%

95/ 100

von Torsten Dünnwald
Artikel / Review

730410806_12834650110094237355

Design & Verarbeitung

Hier spürt man die Weiterentwicklung der P-Serie von Huawei schon sobald man die Verpackung in den Händen hält, bei dem P6 und dem P7 war sie weiss, doch jetzt mit dem P8 wurde sie schwarz. Unheimlich edel und schick.

IMG_9110
IMG_9112
IMG_9113

Wenn man sie öffnet erinnert der innere Aufbau ein wenig an ein Bücherregal, und das P8, wenn man es seitlich betrachtet an einen Bücherrücken. Keine störenden Ecken und Kanten sind hier zu finden.

Huawei legt bei seiner P Serie viel Wert auf Design und die Kamera, in beiden Punkten kann das P8 definitiv hier auftrumpfen. Das haptische Ergebnis das Huawei hier abliefert ist unfassbar. Hält man das neue P8, welches ab Mitte Mai erhältlich sein wird in den Händen, so ist ein umwerfend ästhetisches Erlebnis. Hochwertige Materialien, filigran verarbeitet. Das Huawei P8 besticht durch seine schlichte Eleganz. Ein nahtloses Gehäuse, das neue Maßstäbe setzt.

IMG_9090

Beim ersten Kontakt mit dem Huawei P8 fiel uns zuerst ins Auge, das hier nichts absteht oder gar hervorschaut. Bei den meisten Smartphones die wir bisher in den Händen hielten, gab es immer ein zwei kleine Stellen die ein wenig erhoben oder dergleichen waren, das ist hier allerdings nicht der Fall, nicht einmal die Kamera oder die LED’s stehen vor. Hier ist wirklich alles absolut nahtlos verarbeitet worden, was uns persönlich sehr gut gefällt, da es so optimal in der Hand liegt.

IMG_9096

Was auch einigen Besitzern des P7 auf dem Event direkt aufgefallen war, ist das der Powerknopf jetzt kein kleiner Punkt mehr ist, sondern die Form hier auf länglich geändert wurde. Hier scheint es, das sich Huawei die Kritik der Tester wirklich zu Herzen genommen hat, denn das war beim Test des P7 wohl einer der kleinen Kritikpunkte. Das finden ir natürlich super, hier wird wirklich noch auf die Kundenwünsche und Verbesserungsvorschläge eingegangen. Auf dem Foto oben seht ihr links den langen Lautstärkeregler und rechts den Powerknopf.

IMG_9095

Was nicht zuletzt an dem Metall Unibody liegt. Ich persönlich lege ja sehr viel Wert auf die Optik und die Kameraqualität bei dem Kauf eines neuen Smartphones. Auf die Bildqualität werden wir allerdings in einem gesonderten Bericht näher eingehen. Aber soviel sei schon mal gesagt, hier hat sich Huawei wirklich selbst übertroffen. Das Aluminium-Gehäuse des P8 ist sehr fertig und genau so fühlt es sich auch an. Hier gibt es nichts zu meckern. Aber auch das Corning Gorilla Glass 3 ist ebenso ein Highlight, denn hier kann kommen was wolle, dem Display kann kaum etwas was anhaben. Selbst ein Teppichmesser, wie auf dem Event live demonstriert wurde, richtet hier nicht mal den aller kleinsten Kratzer an. Hier einmal ein Video für euch, welches von den Jungs vom Huaweiblog.de live vor Ort in Düsseldorf aufgenommen wurde.

Genau so sollte es sein, ein Smartphone, das Design, Qualität und Innovation vereinigt und eine neue Ebene eröffnet. Vor einigen Jahren, hätte wohl kaum einer damit gerechnet das Huawei jemals solch ein Handy auf den Markt bringen würde. Ich selber besitze noch ein uraltes Huawei, welches langsam wohl auch seinen Geist aufgibt, und hier liegen mehr als Welten zwischen den beiden Modellen. Und hätte ich die Wahl, ich würde das Huawei P8 sofort jedem iPhone vorziehen! Ich weiss, das sieht mein Partner hier auf dem blog etwas anders, aber hey, jedem das Seine. ;) Ich liebe Android einfach, und gerade das 5.0 ist wirklich toll. Das in Kombination mit EMUI 3.1, welches Huawei auf dem P8 bietet, einfach unschlagbar und vielseitig. Man spürt das bei Huawei, Menschen am Werk sind, die Träume leben wollen. Die nach optimalen Lösungen suchen, und dafür sorgen möchten, das ein Handy nicht nur ein Handy ist, sondern ein Lifestyle-Objekt wird. Und dabei sind sie definitiv auf dem richtigen Weg.

Bei der vielen Zeit, die manche von uns an/mit ihrem Smartphone verbringen, macht es natürlich auch Sinn, das wir es lieben und zu schätzen wissen.

IMG_8859

Aber vor allem ist es ein Smartphone, das ich mir auch gut als mein eigenes vorstellen kann, denn gerade wenn man viel unterwegs ist und von unterwegs vielleicht doch die ein oder andere E-Mail beantworten möchte ist es größentechnisch optimal. Ich selber hatte vorher das Samsung Galaxy S4 und war damit auch ganz zufrieden, bis es den Geist aufgegeben hat, doch nun würde seitdem ich das Huawei P8 in den Händen halten durfte, würde ich es jedem anderen Handy wirklich vorziehen!

IMG_9119
IMG_9117
IMG_9115

Ebenfalls als positiv empfinde ich, das Huawei hier auf die Nano-SIM Karten umgestiegen ist.

IMG_9105 (1)

Auch die beiden weissen Plastikstreifen, die je einer oben und einer unten am Handy zu finden sind, wurden gut durchdacht. Denn hinter diesen liegen die Empfangsantennen. Denn wie jeder sich denken kann, schirmt Metall die Antennen doch etwas zu sehr ab. Außerdem runden diese hier beim Huawei P8, für mich, das Design nochmal ab und geben ihm das gewisse Etwas.

IMG_9104

Technische Daten

Das große formschöne Unibody-Alu-Gehäuse ist knappe 14,5cm lang und gut 7cm breit, bei einer Tiefe von nur knapp 6mm und einem Gewicht von nur 144g. Somit liegt das Huawei P8 schon mal perfekt in der Hand. Dank des Ausmaßes, konnte man natürlich auch ein mächtiges, 5,2 Zoll großes Display verbauen, dass wunderbare Grafiken mit einer Auflösung von 1920px auf 1080px (also in voller HD-Pracht) auf die Netzhaut zaubert.

Im Inneren tickt ein leistungsstarker HiSilicon Kirin 930 Octa Core Prozessor, getaktet mit 4 x 2.0GHz und 4 x 1.5GHz. Zusätzlich kümmert sich der Mali T628 Prozessor um die Grafik. Damit auch aufwendige Spiele um Apps vernünftig laufen, hat man 3GB RAM verbaut. Wem die 16GB ROM nicht ausreichen, kann den Speicher mittels einer microSD Karte auf bis zu 128GB erweitern. Das sollte nun dicke für eine große Musik und Foto-Sammlung reichen.

IMG_9096

Und hier sind wir auch schon beim nächsten Thema. Die Fotokamera.
Mit der 13MP Kamera, lassen sich Fotos mit einer Auflösung von 4160p× auf 2336px knipsen und natürlich lassen sich auch Videos in voller HD-Auflösung mit 30fps drehen. Auch die Frontkamera kann sich sehen lassen, denn mit den 8MP lassen sich exzellente Selfies schießen.

Der nicht austauschbare Akku soll laut Herstellerangaben eine Standby-Zeit von maximal 480 Stunden ermöglichen, oder auch eine maximale Sprechdauer von 830 Minuten. Man sollte also damit locker über den Tag kommen. Geladen wird mittels micro USB Kabel. Für den Betrieb ist übrigens eine Nano SIM Karte von Nöten. Beinahe Standard heutzutage.

Neben den typischen Kommunikationsnetzen wie 2G/3G/4G und LTE (Cat4), verfügt das Huawei P8 natürlich noch über den Bluetooth Standard 4.1 und NFC, praktische für Peripheriegeräte wie etwa Kopfhörer, die man so ohne viel Kopfschmerzen mit dem Smartphone koppeln kann.

Angetrieben wird das Huawei P8 natürlich mit Android 5.0, auf dem Huawei sein eigenes EMUI 3.1 Theme geklebt hat.

Erhältlich ist das derzeitige Flaggschiff aus dem Hause Huawei in Mystic Champagne und Titanium Grey. In der Packung befinden sich neben dem Smartphone, dem Netzteil, USB Kabel und einer kleinen Anleitung auch noch ein Paar Kopfhörer.

Kamerafunktionen und Kameraqualität

Wir möchten euch einen Einblick in diese Bereiche des Huawei P8 geben, weil wir denken, dass das wirklich Punkte sind, bei denen sich das Huawei P8 massiv von der Masse an Smartphones abheben kann.

Unterteilung Kamera Test:

  1. Foto
  2. Verschönern
  3. HDR
  4. Super-Nacht
  5. Gesamt-Fokus
  6. Bestes Foto
  7. Wasserzeichen
  8. Panorama
  9. Audionotiz
  10. Lichtmalerei
  11. Video
  12. Zeitraffer
  13. Regiesseurmodus
  14. Unser Fazit

1. Foto
Makro Aufnahmen gelingen genauso wundervoll wie Produkt oder Objektfotografien. Hier einmal ein paar Beispiele. Traumhafte Ergebnisse, mit einer Farbbrillanz, die unbeschreiblich ist.

IMG_20150502_190940
sdr

2. Verschönern
Gerade für uns Frauen, die ihre Selfie-Sucht befriedigen wollen, unheimlich toll. Man hat eine extra Leiste, mit welcher man den Grad der “Verschönerung” von 1-10 steuern kann. Hier einmal das Ergebnis bei einer Verschönerungsstufe von 5. Wie ich finde, ein wirklich wundervolles Ergebnis.

Mit dem P8 könnte ich ja glatt nochmal zum Selfie-Suchti werden.

IMG_20150501_110129

3. HDR
Wir haben mal ein paar Landschaftsaufnahmen mit HDR gemacht. Auch hier werden top Ergebnisse geliefert. So macht das Fotografieren doch mal richtig Spaß.

IMG_20150504_162607
IMG_20150501_072631

4. Super-Nacht
Eine absolut begeisternde und innovative Funktion. Hier muss man das Huawei P8 während des Fotografierens stillhalten. Denn hier startet, sobald man den Auslöser betätigt, ein Zähler, der nach und nach das Bild heller stellt. Dieser läuft circa 20 Sekunden. Wenn das Bild die gewünschte Helligkeitsstufe erreicht hat, kann man den Zähler stoppen und das Bild wird so gespeichert wie es in diesem Moment war. Das schöne daran ist, das keinerlei Farbe verloren geht, ganz im Gegenteil.

5. Gesamt-Fokus
Bei der Gesamt-Fokus-Funktion kann der Nutzer im Nachhinein den Schärfepunkt verändern, was im Test gut funktionierte. Auch hier hat Huawei wirklich mehr als gute Arbeit geleistet.

6. Bestes Foto
Bei diesem Feature macht das Huawei P8 ganz viele Fotos und markiert danach das Beste. So hat man am Ende die Qual der Wahl und darf aus einer Menge an Bildern das – für sich persönlich – Schönste auswählen, welches dann gespeichert werden soll.

7. Wasserzeichen
Um dieses Feature nutzen zu können, muss GPS aktiviert sein. So wird dann als Wasserzeichen Uhrzeit, Datum und Ort, an dem das Foto entstanden ist, auf dem Bild hinterlegt.

8. Panorama
Panorama Bilder kennt man ja schon von anderen Smartphones, aber ich kann euch sagen, hier bin ich echt begeistert, was aber einfach daran liegt, das es seltsamerweise wirklich viel einfacher ist mit dem Huawei P8 ein Panoramabild zu machen, als beispielsweise mit dem iPhone5s, zumindest empfinde ich das so. Da hier das Bild nicht direkt vollkommen zerstört wird, wenn man doch mal einen Millimeter von der Linie abweicht.

811710576_5254383445327755510

9. Audionotiz
Ebenso gut, kam bei uns die Möglichkeit an, seinem Foto eine Audionotiz zuzuordnen. So hat man immer noch eine kleine persönliche Note bei seinem Foto dabei.

10. Lichtmalerei
Licht

Die Lichtmalerei ist für mich immer noch die mit Abstand genialste und coolste Funktion. Wir hatten einen sehr langen Abend mit Freunden, bis wir das oben abgebildete Bild auch so hinbekommen haben, schwarze “Ganzkörperkondome”, ein paar Freunde, eine Dunkelkammer und verschieden farbige Lichter. Das brauchten wir für unser Bild. Aber hier macht Übung definitiv den Meister. Wer sich ein paar mal mit dem Lightpainting beschäftigt hat, der bekommt den Bogen schnell raus. Mega! Mehr möchte und kann ich zu dieser Funktion nicht sagen. Ich liebe sie! Ich würde am aller liebsten nichts anderes machen, als die ganze Zeit Lightpainting betreiben. Hier übertrifft das Huawei P8 alles, was ich bisher kannte. Und alleine aus diesem Grund würde, ich es am Liebsten nie wieder hergeben.

11. Video
Das Huawei P8 macht wirklich gute Videos, aber in meinen Augen heben diese sich nicht sonderlich von der Masse ab. Hierbei rede ich allerdings wirklich nur von der normalen Videofunktion. Bei der folgenden Zeitraffer-Funktion sieht das schon wieder ganz anders aus.

12. Zeitraffer
Eine sehr sehr coole Funktion, allerdings haben wir bei unserer Aufnahme feststellen müssen, dass der Akku wahnsinnig schnell leer geht. Der Akku unseres Huawei P8 war vor der Aufnahme auf 95%. Geplant war eine Aufnahme von 2 Stunden. Wann genau das Handy ausging, kann ich leider nicht sagen, aber es hat die zwei Stunden Aufnahme nicht geschafft. Wobei man hier natürlich auch bedenken muss, dass während des gesamten Vorgangs Display, Kamera etc aktiviert war. Neben der Lichtmalerei definitiv einer der gründe wieso ich dieses Smartphone unbedingt haben muss!!! Es ist so wunderschön.

13. Regiesseurmodus
Hier kann man insgesamt 4 Smartphones via WIFI miteinander verbinden und ein Video mit allen, aus 4 verschiedenen Perspektiven drehen. Wir und auch unser kompletter Freundes- und Bekanntenkreis war mehr als begeistert und beeindruckt. Hier kann man noch während des Drehens zwischen den verschiedenen Perspektiven wechseln.

 

Unser Fazit

Also von uns gibt es schon alleine wegen der grandiosen Kamera und der vielfältigen Funktionen dieser, eine absolute Kaufempfehlung. Ich meine gut, bei der Zeitraffer Variante könnte man vielleicht in Zukunft ein wenig daran arbeiten, das der Akku vielleicht etwas länger hält. Aber ansonsten, ganz im Ernst, da sind wir verliebt. Ich brauche dieses Handy, das Huawei P8 besticht nicht nur durch sein Design und die nahtlose und qualitativ unbeschreiblich hohe Verarbeitung, nein auch in Punkto Kamera kann es punkten. Für uns, bzw. eigentlich für mich, geht es beim Kauf eines Smartphones eigentlich meist um das Design, Verarbeitung, Happig und Kamera. Fazit also, das Huawei P8 ist für mich ein totales Traum-Handy. Es würde mich als Besitzerin wunschlos glücklich machen. Luftsprünge vor Freude inklusive.


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.

  1.  
    Vanessa

    Mich würde vorallem die Akkulaufzeit interessieren.




  2.  
    g

    Machst du auch ein review zu dem Huawei P9?




  3.  
    Tom

    Schaut recht edel aus das Teil. Und tolle Aufnahmen macht es auch. Ich werde es mir mal genauer anschauen.
    VG, Tom




  4.  

    Von einem review erwarte ich mehr… Hier werden nur specs erklärt und die Kamera erläutert… Null zu Anwendungsszenarien oder Akku Laufzeit…
    Schade…




    •  
      MarS

      Anwendungszenarien solltest du von den Anwenderherstellern erwarten, denn die Apps verhalten sich so, wie es der Programmierer sie geschrieben hat und liegt deshalb nicht am Smartphone. Bezüglich der Akkulaufzeit kann man auch über einen kurzen Zeitraum keine Angaben geben, da dies ein „Langzeittest“ ergeben müsste, außerdem gibt es 3 Modis, welche die Akkulaufzeit differenzieren: 1. Leistung, 2. Intelligent, 3. Ultra. Allein zu diesen Modis kommt das Nutzerverhalten, die App-Nutzungen sowie die Displayhelligkeit und Netzwerknutzung (WLAN, LTE, 3G, HSDPA, EDGE) sowie Ortungsdienste. Nicht zu guter Letzt, die Telefonieintensität und Kameraintensität.

      Sprich, teste bitte einen ganzen Monat mit „Leistung“ und “WLAN“ inkl. aktiver Ortung, jedoch ohne App-Anwendungen, danach einen ganzen Monat mit selbiger Einstellung, jedoch mit “normaler“ App-Nutzung, usw., bin schon über deine Ergebnisse gespannt!




  5.  
    Lars

    Huawei, ZTE und all die anderen chinesichen Hersteller bringen immer mehr qualitativ hochwertige Smartphones. Werde mir das P8 wahrscheinlich auch holen. Danke für die ausführliche Review!





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)