Sony Xperia Z – Test / Testbericht / Review

4
Veröffentlicht am 25. August 2013 von Torsten Dünnwald

Produktmerkmale:

Name: Xperia Z
 
Preis: 480,- Euro
 
Farbe: Schwarz, Weiß, Violett,
 
Release: 3/2013
 
Erhältlich: Amazon, notebooksbilliger.de, conrad.de, usw
 
Hersteller: Sony Mobile
 
Android: 4.2.2 Jelly Bean
 
 
 
 
 

Positiv:

Sehr gute Verarbeitung, Wasserdicht, Staubdicht, Speicherkarten-Slot, tolle Kamera,
 

Negativ:

Lautsprecher etwas blechern, Farbwiedergabe Display, fest verbauter Akku,
 
ARTIKELAUSZUG:

Sony hat mit dem Xperia Z ein Oberklassesmartphone mit einem riesigen 5″-Display und Top-Hardware vorgestellt …

Bewertung

Performance
90%


Handling
88%


Ergonomie
86%


Lieferumfang
87%


Verarbeitung
100%


Software
87%


Hardware
94%


Preisleistung
87%


Total Score
90%

90/ 100

von Torsten Dünnwald
Artikel / Review

Sony hat mit dem Xperia Z ein Oberklassesmartphone mit einem riesigen 5″-Display und Top-Hardware vorgestellt. Das herausragende Feature ist aber ein anderes: das Xperia Z ist wasserdicht und so sind auch Fotos im Urlaub am Schwimmbad oder Strand kein Problem. Mittlerweile haben wir es ausführlich getestet und unsere Eindrücke möchten wir euch hier in diesem Testbericht schildern.

 

Sony Xperia Z Lederhülle im Wert von 49.99€ [Gewinnspiel]

IMG_0562
Sony Xperia Z ausgepackt
Die Verpackung des Xperia Z wird von einem Foto des Xperia Z geziert und das Telefon selbst bekommt man beim Auspacken auch als erstes zu Gesicht. Darunter wartet ein Headset, das modulare Netzteil für die Steckdose samt USB-Datenkabel und die üblichen Garantieheftchen. Es gibt auch eine Variante, bei der ein umfangreiches Zubehörpaket im Karton zu finden ist. Es handelt sich dabei um eine Dockingstation zum Laden des Akkus und 2 Folien zum Schutz der Vorder- und die Rückseite. Uns liegt übrigens die schwarze LTE-Variante mit 16GB internem Speicher und der Bezeichnung C6603 zum Testen vor.

 


Über das Smartphone
Das Xperia Z als Sony Flaggschiff wartet mit der aktuellsten Technik auf. Ein starker Quadcore-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5GHz pro Kern sorgt für die nötige Rechenleistung, dazu gesellen sich 2GB Arbeitsspeicher eine starke 13,1MP-Kamera mit Foto-LED auf der Rückseite und das große 5″-Display, das nebenbei bemerkt in Full-HD (1080p) auflöst. Alle Anschlüsse sind zwecks der Wasserdichtheit mit Klappen verschlossen, die keinen Tropfen ins Innere unseres Boliden lassen sollen.

Auf der Oberseite ist die Buchse für den 3,5mm-Klinkenstecker des Headsets zu finden, rechts der Slot für die microSIM, der mittig platzierte Power-Button und  die Lautstärkewippe. Unten findet man nur die Seriennummer mit Barcode, auf der linken Seite die Pins für die Dockingstation und den Slot für die microSD-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten).

 


Verarbeitung / Design 
Hier konnte das Xperia Z wirklich begeistern. Hier knarzt nichts, die Spaltmaße stimmen und auch sonst gibt es nichts zu meckern. Das Design besitzt auf jeden Fall Wiedererkennungswert, durch das kantige Design liegt es aber nicht ganz so gut in der Hand wie zum Beispiel die Konkurrenz von Samsung. Die glänzende Rückseite ist ein wahrer Fingerabdruckmagnet und man sieht wirklich jede kleine Verschmutzung. Gleiches gilt für die Vorderseite, hier empfiehlt sich auf kede Fall eine Handytasche mit Mircofaser-Inlay. Unterm Strich gibt es aber keine gröberen Kritikpunkte.

 

 

Display / Touchscreen 
Die Front des Xperia Z wird vom nahezu gigantischen, 5 Zoll in der Diagonale messenden, Display eingenommen, das mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel (443ppi) glänzt. An der Auflösung gibt es nichts zu kritisieren, das Display schwächelt aber in einer anderen Disziplin: der Farbwiedergabe, denn diese ist im Vergleich zu anderen Top-Modellen einfach nur schwach. Die Farben sind blass und ausgewaschen. Auch Sony hat das erkannt und so ist es seit einem der letzten Updates möglich, die Farben mithilfe der Sony-eigenen App anzupassen. Dann ist das Problem nicht mehr ganz so gravierend, aber in ein Smartphone, das anfangs weit über 600€ kostet, sollte so ein Display nicht verbaut werden.

 

 

Kamera
Die Kamera kann ich nur loben, hier hat Sony wirklich ganze Arbeit geleistet. Die Bilder müssen sich auch nicht vor deren anderer Smartphones verstecken, hier passt einfach alles. Fotos können mit einer Auflösung von bis zu 13,1MP (bis zu 4128 x 3096 px) geschossen werden, Videos besitzen eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 px. Die Kamera-App bietet auch zahlreiche Kamera-Modi, mit denen man für jede Situation gerüstet ist. Aber auch mit dem Automatikmodus gelingen schöne Schnappschüsse.

 


Sound- & Sprachqualität
Der verbaute Lautsprecher ist durchschnittlich, mehr aber auch nicht. Die Musik wird klar, teilweise aber etwas blechern wiedergegeben. An der Sprachqualität bei Telefonaten gibt es nichts auszusetzen, sein Gegenüber versteht man deutlich und ohne Verzerrungen.

 


Internet, Konnektivität
In Verbindung mit dem großen Display spielt das Xperia Z hier eine seiner großen Stärken aus. Websites werden schnell geladen, längere Nachdenkpausen beim Aufrufen und Scrollen einer Seite genehmigt sich das Smartphone nicht. Mit an Board sind auch Bluetooth 4.0, WLAN nach b/g/n-Standard, NFC und LTE. Die beiden zuletzt genannten Verbindungen mögen zwar heute noch weniger verbreitet sein, aber wer weiß, wie es in einem Jahr aussieh? Das Xperia Z ist dafür jedenfalls bestens gerüstet.

 

 

Speicher
Der interne Speicher fasst 16GB, für den User sind davon etwas mehr als 13GB nutzbar. Weiters kann das Speichervolumen mit einer microSD-Karte (bis zu 32GB werden offiziell unterstützt) erweitert werden. Unterm Strich also wirklich ausreichend.

 

Akku

Im Xperia Z ist ein fest verbauter Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 2330mAh verbaut. Für einen Tag reicht das auf jeden Fall und sofern man sich auf ein wenig WhatsApp und ein bisschen Surfen beschränkt, könnte sich sogar noch ein zweiter Tag mit der gleichen Akkuladung ausgehen.

 


Technische Daten

  • Übersicht
    •  Betriebssystem: Android™ 4.1.2 Jelly Bean 
    • Prozessor: Quad-core 1.5 GHz Krait
    • Grafik: Adreno 320
  • Mobilfunk
    •  2G Network GSM 850 / 900 / 1800 / 1900
    • 3G Network HSDPA 850 / 900 / 1700 / 1900 / 2100
    • LTE
  • SIM
    •  Micro-SIM
  • Maße & Gewicht
    •  Abmessungen: 139 x 78 x 7,9 mm
    • Gewicht: 146 g
  • SAR
    • 0.48W/kg
  • Display
    •  Technologie: TFT, kapazitiver Touchscreen
    • Größe: 12,80 cm (5 Zoll)
    • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (443 ppi)
  • Speicher
    • 16GB intern
    • 2GB RAM
  • Datendienste

    • GPRS (bis zu 107 kbps)
    • EDGE (bis zu 296 kbps)
    • HSDPA: 42 Mbps; HSUPA, 5.8 Mbps
    • WLAN Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Wi-Fi Direct, DLNA, Wi-Fi hotspot
    • Bluetooth v4.0 mit A2DP
    • NFC
    • USB: microUSB v2.0 (MHL), USB On-the-go
  • Kamera
    • Hauptkamera: 13.1 MP, 4128×3096 pixels, autofocus, LED flash
    • Features: Geo-tagging, touch focus, face detection, image stabilization, HDR, sweep panorama
    • Video: 1080p @ 30fps,  video stabilization, HDR
    • Frontkamera: 2.2 MP, 1080p@30fps
  • Akku & Betriebszeiten
    • Akku: 2330 mAh
    • Stand-by: 550 h (2G) / Up to 530 h (3G)
    • Sprechdauer: bis zu 14 Stunden
  • Anschlüsse
    • 3,5 mm – Buchse
    • microUSB mit MHL, HDMI-Ausgang und USB OTG-Host-Funktion (jeweils über Adapter)
  • Weitere Funktionen
    • Nachrichten SMS, MMS, Email, Push Mail, IM etc.
    • Browser HTML, Flash
    • FM-Radio
    • GPS / A-GPS / GLONASS
    • Sensoren Lage-, Geschwindigkeits-, Näherungs-, Umgebungslicht-, E-Kompass- und Gyro-Sensor
  • Farben

    • Schwarz
    • Weiß

 


Fazit
Das aktuelle Flaggschiff von Sony bietet dem User einiges: ein großes Display, eine exzellente Kamera, es ist wasserdicht und das schlichte Design mag zu gefallen. Wo viel Licht ist, ist aber auch etwas Schatten zu finden: so ist die Farbwedergabe des Displays nicht optimal und es handelt sich beim Xperia Z nicht unbedingt um einen Handschmeichler. Bei der Updatepolitik hat Sony aber in den letzten 1-2 Jahren kräftig nachgebessert und so kann man nur hoffen, dass es Android 5.0 Key Lime Pie auch offiziell für das Xperia Z gibt. Unterm Strich kann man eine Kaufempfehlung für das Xperia Z ausprechen, derzeit bekommt man es ab 480€.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (12 votes cast)

Sony Xperia Z – Test / Testbericht / Review, 5.0 out of 5 based on 12 ratings

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.

  1.  
    Paddy

    Hallo. Warum wurde der Testbericht so spät veröffentlicht? (habe gelesen das handy gibts schon seit februar) ich hab mri das geholt das Sony Xperia und ich bin da grad eher am zweifeln dran da es doch schon wieder arg alt ist, ob ich da eh einen guten Fang gemacht habt.

    Danke und lg




    •  

      Weil wir erst so spät ein Testgerät erhalten haben. ;) Ja es gibt schon einen Nachfolger welcher am 19. September 2013 in die Läden kommt. Ändert aber nichts daran das das Sony Xperia Z eines der besten Smartphones am Markt ist. Zudem wird der Nachfolger um einiges Teurer sein als der Aktuelle Marktpreis des Xperia Z.




  2.  

    Ja Sony hat unterschiedliche Displays verbaut. Einmal eines von Sharp und einmal eines von JDC. Hier bei ist das von JDC besser stellt also Farben & Co. besser und kräftiger da.

    Einen sehr Interessanten Beitrag dazu findest du unter: Sony Xperia Z – Welches Displaypanel habe ich? [Anleitung]




  3.  
    Friedel

    Anscheinend hat Sony ( oder die kleinen Chinesen ) tatsächlich zwei unterschiedliche Displays verbaut, denn meines hat knackige Farben. Jetzt mit einer Antireflexfolie versehen, halten sich die Fingerabdrücke in Grenzen. Laut Sony Service verarbeitet das Z problemlos 64 GB Micro SDXC Karten.





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)