Wiko Stairway – Test / Testbericht / Review

6
Veröffentlicht am 15. Oktober 2013 von Torsten Dünnwald

Produktmerkmale:

Name: Stairway
 
Preis: 269,00 Euro
 
Farbe: Schwarz / Weiß
 
Release: 11/2013
 
Erhältlich: Amazon, cyberport, getgoods usw.
 
Hersteller: Wiko Mobile
 
Android: 4.1.2 Jelly Bean
 
 
 
 
 

Positiv:

Gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis, Gutes Display, Gute Verarbeitung, Speicherkarten-Slot, Ordentliche Kamera, Dual SIM,
 

Negativ:

Leichte Kratzer am Gerät vor Gebrauch, Mittlere Akku Ausdauer,
 
ARTIKELAUSZUG:

Nach unserem Test des Wiko Cink Peax 2 haben wir nun auch das Wiko Stairway für euch getestet …

Bewertung

Performance
83%


Handling
81%


Ergonomie
80%


Lieferumfang
70%


Verarbeitung
81%


Software
86%


Hardware
83%


Preisleistung
96%


Total Score
83%

83/ 100

von Torsten Dünnwald
Artikel / Review


Nach unserem Test des Wiko Cink Peax 2 haben wir nun auch das Wiko Stairway für euch getestet. Genauso wie das Cink Peax 2 ist auch das Stairway ein Dual-SIM Smartphone mit einem 5 Zoll Display, einem Qaud-Core Prozessor sowie eine 13 Megapixel Kamera ausgestattet. Klingt also nach einem wirklich guten Smartphone. Aber ob dies auch so zutreffend ist, soll unser Testbericht nun zeigen.

IMG_1932

Wiko Stairway ausgepackt
Das Wiko Stairway ist eher ungewöhnlich verpackt, so kommt es nicht wie üblich (und wie auch das Cink Peax 2) in einem schnöden Pappkarton, nein, es kommt in einer stylischen Kunststoffverpackung, welche die Form des Gerätes hat und in der man oben das Stairway sofort sehen kann. Respekt Wiko, eine der coolsten Verpackungen, die ich in der letzten Zeit gesehen habe.

Kommen wir zum Lieferumfang, hier ist alles dabei, was man gewohnt ist und zwar: das Netzteil, ein Daten-/Ladekabel, ein Headset, der Akku sowie das Benutzerhandbuch und die Garantiebedingungen. Letzteres auf Französisch, was der Tatsache geschuldet ist, dass wir ein Gerät erhalten haben, bevor die Produktion der deutschen Modelle fertig war. Sprich, zum Verkaufsstart wird ein deutsches Handbuch sowie die deutschen Garantiebedingungen dabei sein. ;)


Über das Smartphone
Das Wiko Stairway kommt wie oben schon geschrieben mit einer guten technischen Ausstattung und das ähnlich wie das Cink Peax 2 zu einem sehr fairen Preis. So finden wir hier auch wieder den QuadCore-Prozessor (Cortex A7) mit einer Taktrate von 1.2 GHz, einen Arbeitsspeicher mit 1 GB RAM und hier hören dann die Gemeinsamkeiten bei den technischen Daten mit dem Cink Peax 2 auch schon auf. Denn statt eines 4.5 Zoll große qHD IPS Display bietet das Staierway ein 5.0 Zoll großes HD IPS Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, welches durch kratzfestes Gorilla Glas geschützt wird. Im unteren Bereich des Displays  finden wir die drei Sensortasten Menü, Home und Back, welche man von Android Smartphones gewohnt ist. Im oberen Bereich befindet sich mittig der Ohrhörer, rechts davon findet man die 5 Megapixel Front-Kamera sowie ganz außen die Benachrichtigungs-LED, links neben dem Ohrhörer befinden sich die Sensoren wie Annäherungssensor usw..

Kommen wir zur Rückseite… Auf dieser fallen einem zwei Dinge sofort ins Auge. Zum einem der Aufdruck unterhalb der Back-Kamera sowie das Wiko Logo in der Mitte. Aber alles der Reihe nach, angefangen ganz oben, denn hier befindet sich ganz links die schon angesprochene Back-Kamera, welche mit einer Auflösung von 13 Megapixeln aufwartet und worauf man mit dem Aufdruck “13.0 Mega Pixels” darunter noch einmal dezent hingewiesen wird. Unmittelbar daneben befindet sich ein LED-Blitz und daneben ein zweites Mikrofon zur Rauschunterdrückung. Mittig dann das schon erwähnte Wiko Logo, welches anders als bei Cink Peax 2 nicht aufgedruckt wurde, sondern als verchromter Schriftzug in den Akkudeckel eingelassen ist. Wiederum mittig diesmal, aber ganz unten, finden wir den Lautsprecher, welcher mit einem kleinen Pin versehen ist, so dass der Lautsprecher nicht flach auf zum Beispiel einem Tisch aufliegt und so den gesamten Sound verschlingt.

Nun fehlt noch der Rahmen, welcher aus Aluminium gefertigt ist (mehr dazu gleich unter Verarbeitung / Design). In diesem befindet sich auf der linken Seite die Lautstärken-Wippe, auf der rechten Seite der Powerbutton, unten finden wir dann das Hauptmikrofon, etwas nach links versetzt, und mittig dann den Micro-USB-Anschluss, bleibt noch oben übrig und hier befindet sich der 3,5 Klinke Headset/Kopfhörer Anschluss.


Verarbeitung / Design 
Nach der positiven Überraschung beim Wiko Cink Peax 2 waren meine Erwartungen relativ hoch. Beim ersten Auspacken war ich zunächst sehr angetan von der Haptik, durch den verbauten Alurahmen hat man sofort das Gefühl von einer hohen Wertigkeit. Leider wurde dieser erste Eindruck etwas getrübt dadurch, dass schon feine Kratzer im Alurahmen sowie auf dem Akkudeckel vorhanden waren. Nun ja, eventuell bin ich da auch etwas überempfindlich, möchte es aber dennoch erwähnt haben. Ansonsten ist die Verarbeitung genauso wie beim Cink Peax 2 auf einem sehr hohen Niveau. Das Design ist dem des kleinen Bruders recht ähnlich und man kann hier von einer Designsprache sprechen. Das Design ist schlicht, einfach und elegant und es sollte der Mehrheit der Käufer gefallen.


Display / Touchscreen 
Die Vorderseite wird smartphonetypisch vom 5 Zoll großen HD IPS Display dominiert. Dieses bietet mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln und 16 Millionen Farben ein gutes Sehvergnügen und Videos, Bilder oder auch Spiele sehen hier gestochen scharf aus. Auch das Surfen im Internet macht damit Spaß und man hat dank der Größe und Auflösung wenig Schwierigkeiten beim Lesen selbst kleinere Texte. Die verbaute IPS-Technologie sorgt für eine originalgetreue Farbwiedergabe mit einem sehr guten Blickwinkel. Der Touchscreen reagiert in unserem Test sehr fix und ohne merkliche Verzögerungen und anderer Probleme. Geschützt wir dieser durch ein Corning Gorilla® Glass und ist somit gut gegen Kratzer und Co. geschützt.


Kamera
Die Hauptkamera hinten hat eine maximal Auflösung von 13 Megapixeln und macht gute und detailreiche Bilder, wie schon beim kleinen Bruder wirken diese in der Standardeinstellung etwas überbelichtet. Die Qualität geht dennoch in Ordnung, wobei ich keine Verbesserung gegenüber der 8 Megapixel Kamera des Cink Peax 2 feststellen konnte. Videoaufnahmen sind in FullHD möglich und auch recht ansehnlich und müssen sich nicht gegenüber der Konkurrenz verstecken. Die vorne verbaute 5 Megapixel-Kamera taugt sowohl zur Videotelefonie wie auch für Selbstaufnahmen und man merkt hier, anders wie bei der Kamera hinten, eine deutliche Verbesserung gegenüber der 2 Megapixel-Kamera des Cink Peax 2.


Sound- & Sprachqualität
Der Sound ist dank des verbauten Lautsprechers recht gut und übertrifft hier z.b. den eines Nexus 4. Abgespielte Musik wird sehr sauber wiedergegeben und es wird erst unangenehm, sobald man es mit der Lautstärke übertreibt. Die Sprachqualität ist gut bis sehr gut, so konnte ich meine Gesprächspartner sehr gut verstehen und auch diese hatten keine Probleme, mich klar und deutlich zu verstehen. Das Headset ist leider das gleiche wie beim Cink Peax 2 und es ist maximal zum Telefonieren geeignet, von dem Hören von Musik sollte hiermit abgesehen werden.


Internet, Konnektivität
In Verbindung mit dem guten Display macht das Surfen im Web wirklich Spaß.  Websites werden recht schnell geladen und es gibt keine Verzögerungen beim Aufrufen und Scrollen. Das Wiko Stairway kann alles, was man als Durchschnittsuser braucht. So ist Bluetooth 4.0, WLAN nach b/g/n-Standard, 3G, 3G+, WCDMA und HSPA+ vorhanden. Gefunkt wird in den Frequenzen GSM/GPRS/EDGE 850/900/1800/1900 MHz.


Dual SIM:
Gerade die Dual SIM-Funktion hat mich schon beim Cink Peax 2 begeistert, so dass ich diese dort extra aufgeführt habe. Hier ein Zitat aus dem Testbericht vom Cink Peax 2:

Die 2 SIM-Kartensteckplätze bieten Möglichkeiten,die selbst etablierte Hersteller in ihren Dual-SIM-Geräten vermissen lassen. Hier hat man die Möglichkeit, ein Gerät für seine private und geschäftliche SIM-Karte zu nutzen, schön ist hierbei, dass beide Nummern auch gleichzeitig eingebucht sind und man so auf beiden erreichbar ist, ohne das man etwas umstellen muss. Im Menü kann eingestellt werden, welche Karte für welche Funktion genutzt werden soll. Hat man z.b. auf der privaten SIM eine Internet Flat, auf der geschäftlichen aber nicht, nutzt man selbst im Geschäftsalltag einfach die Flat der privaten SIM-Karte. Das heißt, es kann für verschiedene Funktionen eine Primär SIM-Karte festgelegt werden, zusätzlich kann aber vor jedem Anruf oder SMS/MMS entschieden werden, über welche SIM dies getätigt werden soll. Auch interessant ist eine derartige Dual SIM Funktion für Auslandsreisen sowie für nahe an der Grenze lebende Nutzer.


Speicher
Der interne Speicher fasst 16 GB, was völlig ok ist, 3,5 GB werden hier von der Firmware belegt, nutzbar sind so ca. 12,5 GB (8 GB übriger Speicher, 4,5 GB für die Apps), wobei die Speichergröße aus zwei Gründen kein größeres Problem darstellt. Denn zum Einem hat man die Möglichkeit das Speichervolumen mit einer microSD-Karte (bis zu 32GB werden offiziell unterstützt) zu erweitern und zum Anderen bietet das Wiko Stairway die Funktion, die meisten selbstinstallierten APPs auf die microSD-Karte zu verschieben.


Akku
Zum Einsatz kommt im Wiko Stairway ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 2000mAh. Dies hält leider nicht so lange wie der im kleinen Bruder, liegt aber auf einem Level mit z. B. dem Nexus 4. Im Testzeitraum hielt der Akku ca. einen Tag durch, eventuell wird hier nochmal per Software-Update optimiert. Wie beim kleinen Bruder ist auch hier der Akku austauschbar, was sicherlich wieder viele freuen wird.


Technische Daten

Eigenschaften


Mobilfunknetzwerke:HSPA+/3G/3G+ WCDMA 900/1900/2100 MHz 2G GSM/GPRS/EDGE 850/900/1800/1900 MHz

Datenrate:HSPA+ 42 Mbit/s

Betriebssystem:AndroidTM 4.2.1 (Jelly Bean)

Prozessor:Quad Core 1,2 GHz, Cortex-A7

Dual SIM:Ja

Design:Full Touch

Erhältlich in den Farben:Artic White & Silver Grey

Abmessung:144,5 x 73 x 9 mm

Gewicht:164g (inklusive Akku)

Akku:2000 mAh Li-Po

Standby Zeit:Bis zu 264Std.

Gesprächszeit:Bis zu 19,68Std. (2G) 15,1Std. (3G)

Interner Speicher ROM:16 GB

Arbeitsspeicher RAM:1 GB

Erweiterbarer Speicher:Ja, bis zu 32 GB micro SD

Beschleunigungssensor:Ja

Kompass:Ja

Umgebungssensor:Ja

SAR-Wert:0,565 W/kg

 

Display


Abmessung:5,0 Zoll

Typ:HD, TFT, kapazitives Touch, IPS Panel, Corning Gorilla® Glass

Farben:16 Millionen

Auflösung:HD (1280 x 720 Pixel)

Multitouch:Ja

 

Konektivität


Internet Browser:Android Browser

Wlan:Ja

Tethering & Mobile Hotspot:USB, Bluetooth™, WLAN Hotspot

Bluetooth™:4.0

USB Anschluss:2.0

Synchronisation:Ja

USB OTG:Ja

Kopfhörerausgang:3,5 mm Klinke

 

E-Mail und Messaging


SMS:SIM + Telefonspeicher

MMS:Ja

E-Mail:Ja

E-Mail Protokolle:SMTP, POP3, IMAP4

Texteingabe:Virtuelle Tastatur

 

Foto & Video


Kamera:13.0 Megapixel

Otpion:Gesichtserkennung, Smile detect

Blitz:LED

Frontkamera:5 Mega Pixel

Zoom:4x

Autofokus:Ja

Bildeditor:Ja

Farbeffekte:Mono, Sepia, Negativ, Aqua, Reflief weiß, Relief schwarz

Weissabgleich:Auto, künstliches Licht, Tageslicht, Leuchtstofflampe, Bewölkt, Dämmerung…

Videoaufnahmen:Full HD (1920 x 1088 Pixel)

 

Multimedia und Entertainment


Stero FM Radio:Ja

3D-Audio:Ja

Audi Formate:MP3, Midi, AAC, AMR, WAV, Ogg Vorbis, PCM

Bildformate:JPEG, GIF, PNG, BMP

Video Formate:3GP, MP4

Diktiergerät:Ja

GPS


Navigationssoftware:Google Maps™

GPS:Ja

A-GPS:Ja

 

Personalisierung


Sprachen:Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Arabisch, Portugiesisch, Chinesisch…

Anrufer Profile:Ja

Zeitplangesteuertes Ein/Ausschalten:Ja

Anpassbare Profile:Ja

 

Google Funktionen


APP Market:Play Store™

Internet Browser:Google™ Chrome

Sprachsuche:Ja

Youtube™:Ja

Automatische Synchronisation:Gmail™, Kalender, Kontakte

Google Talk™:Ja

Google Maps™:Ja

Privatsphäre Funktion:Ja

Wecker:Ja

Rechner:Ja

Kalender:Ja

 

Fazit
Kommen wir nun zum abschließenden Fazit. Insgesamt konnte das Wiko Stairway überzeugen, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich durch die sehr positive Überraschung beim Cink Peax 2 mehr erwartet habe. Was ich mehr erwartet habe? Tja, das kann ich noch nicht mal sagen, ist einfach das Gefühl, welches mich beim Test überkommen hat. Nichtsdestotrotz ist das Wiko Strairway ein tolles Smartphone, welches durch eine tolle Haptik, einem problemlosen Betrieb und einen fairen Preis überzeugt. Und ich würde es jederzeit für User empfehlen, welche ein gutes Mittelklasse Smartphone suchen, dass auch noch eine DUAL SIM-Funktion mitbringt.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (27 votes cast)

Wiko Stairway – Test / Testbericht / Review, 4.9 out of 5 based on 27 ratings

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.

  1.  
    Andreas

    Hallo,

    das Gerät sieht ja echt vielversprechend aus, würde so ein Smartphone gerne mal testen. Der Preis ist ja im Gegensatz zu den üblichen Geräten wirklich sehr gut.

    LG




  2.  
    Juergen

    Interesant!
    Frage: Wie sieht es bei dem Hersteller mit Updates aus? Android 4.1 ist nicht unbedingt das Aktuellste.
    Laesst sich das Geraet rooten. Wenn Ja, muss man da IT Spezialist sein?
    Danken fuer den Test und alles Gute fuers Neue Jahr.




    •  

      Updates kommen regelmäßig. Leider aber keine neuen Android Versionen. Root ist bei einigen Wikos schon möglich laut Französischen Seiten soll es auch beim Stairway gehen. Leider ist mein Französisch nicht gut genug um das sauber zu Übersetzen. Schau am besten mal bei http://www.handy-faq.de vorbei die haben die besten Anleitungen für Root und Co.




  3.  
    Pfutzel

    Hallo,
    ähnliche Frage wie AL: Was ist der entscheidende Mehrwert von etwa 90 € des Stairway zum CinkPeax ?
    Gruß
    Pfutzel




  4.  
    Mike

    Also ich kann zum Cink Peax nichts sagen, habe aber das Stairway seit ca. drei Wochen, bin super zufrieden, betreibe es mit simyo und simquadrat Karte(eplus) , hatte aber auch Lidl Mobile(Fonic o2) getestet, Empfang war und ist gut, WLAN könnte stärker sein wurde bemängelt, habe aber selbst keine Probleme gehabt (10meter Entfernung eine Wand). Kamera mehr als ausreichend, wenn auch nicht top Liga. Akku habe bis abends und hält, wobei sagen muss das die zweite Sim meisten abschalte, auf Arbeit ganz wenig benutze, aber täglich dann doch auflade. Bedienung flüssig, geht gut von der Hand. Die Nachrichten LED möchte ich seit dem Alcatel one Touch 997d(war auch ein super Gerät bis auf Kamera) nicht mehr missen, die Dualsim Funktion ebenfalls. Die technischen Daten sprechen für das Stairway, alleine wegen dem Speicher der deutlich größer ist. Spiele haben schnell mal nen Gigabyte (gta vice city), Firmwareupdate war letztens Problem beim Vorgänger, Handy voll, hatte ebenfalls 4gb Speicher, musste erst löschen, nicht alles kann man auslagern auf SD-Karte. Der Aufpreis lohnt finde ich.




  5.  
    AL

    Hallo,
    welches Smartphone (Cink Peax oder Stairway) würdest du denn bevorzugen?
    VG,
    AL





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)