Blackberry-Priv-News

Veröffentlicht am 20. Oktober 2015 von barnaby1973 in Allgemein
blackberry 1

Was uns Morgen erwarten wird, ist für viele von uns nur ein Versprechen. Ob dieses dann auch erfüllt wird, liegt noch in den Sternen. Und über die Firma Blackberry ist wohl noch der Schwarze Schleier. Mit dem neuen Blackberry-Android-Smartphone möchte man nun den Sprung ins kalte Wasser wagen. Inwiefern es nach meiner Meinung klappen wird oder nicht, möchte ich mich hier nun kundtun.

Erste Details zum neuen Blackberry Priv sind nun öffentlich geworden. Ein Highlight könnte das gebogene Display wie bei Samsung Modellen werden. Ist es nun nur Spielerei oder ob es auch einen Nutzen für uns hat, kann man nur spekulieren. Aber vom Preis her soll es sich wohl mit fast 800 Euro in der Samsung Klasse einordnen, was ich schon mal traurig finde.

Die ausziehbare Tastatur ist ja wohl jetzt schon jeden bekannt, doch nun sind Infos aufgetaucht, die auch einen Einblick auf die mitgelieferte Hardware sehen lässt. Über einen britischen Händler kann man das Wunderkind jetzt schon vorbestellen. Diese Seite offenbart wohl eine Menge Details.

Abgesehen von der mitgelieferten Eingabemethode, wo man punkten will. Soll das Smartphone auch mit einem auf beiden Seiten abgerundeten 5,4-Zoll-AMOLED Display erscheinen. Ist es jetzt nur Spielerei mit dem gebogenen Display, oder wie bei Samsung auch nutzbar, dies ist nicht bekannt. Mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln hört es sich aber schon vielversprechend an, das ganze würde 540 dpi entsprechen.

So und nun sind wir wieder bei den Spekulationen:

Laut einem britischen Händler ist das Smartphone schon mit all seinen Details gelistet und zusammen mit einem Hands-On-Video.

Also wie gesagt reden wir hier von einem 5,4 Zoll großem AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560x 1440 Pixel. Die Seitenränder sind wie bei Samsungs Edge leicht gebogen. Im eingefahrenen Zustand kommt man auf 147×77,2×9,4 großem Gehäuse. Wenn man die Tastatur ausgefahren hat erweitert sich die Länge auf 184 Millimeter bei einem Gewicht von 192 Gramm. Die Innereien sind mit einem Qualcomm Snapdragon 808 mit sechs Kernen bestickt. Was das Phone bestimmt nicht langsam oder träge macht. Die Grafik wird von einem Qualcomm-Adreno 418 gewährleistet, wo man auf eine Unterstützung von 3 GB Arbeitsspeicher hoffen kann. Und jetzt der Hammer, alles kommt mit 32 GB internen Speicher daher und kann mit bis zu 2 TB microSD-Karte erweitert werden.( Wer so eine Karte findet, bitte melden.) Alleine diese Aussage wäre ja schon für mich eine Kaufempfehlung.

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 18 -Megapixel auf, und ist von Schneider-Kreuznach mit Dual-Blitz. Die Selfie Kamera mit 2 Megapixel ist wohl ausreichend. Die Frequenzen für UMTS-LTE sind aber leider noch nicht gelistet.

Jetzt zur Versorgungseinheit des Smartphones.Alles wird von einem 3.410 mAh großem Lithium-Polymer-Akku am Laufen gehalten. Als Betriebssystem ist Android 5.1.1 Lollipop angegeben.

Was sagt jetzt das Hands-On-Video von Black Berry noch aus:

In diesem Video von Blackberry selber, ist es jetzt schon in Aktion zu sehen. Der Blackberry Hub und auch der Blackberry Messenger sind wohl schon vorinstalliert. So nun zum Interessanten, auf der rechten Seite ist ein weißer Rand zu sehen. So könnte man Spekulieren, das ähnlich wie beim Galaxy S6 Edge, hier ein Menü verborgen sein könnte.

Auf der Webseite von Blackberry könnt ihr euch bereits registrieren. Dort Angemeldet bekommt ihr alle Infos zum Blackberry Priv. Das alles lässt darauf schließen, das wir auf das Blackberry Priv nicht mehr lange warten müssen.

Quelle: heise; areamobile.de


Über den Autor

barnaby1973

Hab spass an Technik Und spiele gern mit ihr.