Stirbt die Kompaktkamera durch das Smartphone aus?

Veröffentlicht am 13. August 2013 von Torsten Dünnwald in Allgemein

Früher hatte jeder eine Digitalkamera – heute besitzt fast jeder ein Smartphone mit einer angemessenen Kamera. Wird durch die technische Entwicklung von Handy-Kameras die Kompaktkamera ausgelöscht?

Digitalkamera vs Smartphone Nikon CoolPix 800 vs. iPhone 4

In einer Studie von NOKIA hat sich ergeben, dass 34% aller befragten, welche eine Digitalkamera besitzen, auf ein Smartphone mit einer guten Kamera umsteigen wollen, denn die meisten Menschen Fotografieren pro Monat mit ihrer Digitalkamera 1-50 Bilder.
Nicht gerade erstaunlich ist, dass mehr als die hälfte aller Befragten lieber ihr Smartphone zum Bilder machen verwenden wollen, als eine Kompaktkamera mit sich rumschleppen zu wollen.

Diese Werte ergeben sich aus der rasanten Entwicklung von Kameras für Smartphones. Diese werden immer kleiner und bringen immer bessere Bildqualität.

Vor ca. einem Jahr brachte NOKIA ein Smartphone mit einer 41 Megapixel Kamera auf den Markt, welche erstaunlich scharfe Fotos schoss, doch diese setzte sich aufgrund des veralteten Symbian-Betriebssystems kaum durch. Dieses Jahr stelle NOKIA den Nachfolger mit dem Namen “Lumia 1020″ vor. Wieder mit einer 41 Megapixel Kamera und einem optionalen “Kamera-Grip”:

Nokia-Lumia-1020-with-Camera-Grip

Danach kam Samsung auf die Idee, eine Digitalkamera mit Telefon-Funktion und einem riesen Touchscreen auf der Rückseite herzustellen. Gute Idee, doch leider waren die Ergebnisse der geschossenen Fotos nicht überzeugend.

HTC stellte das HTC One mit einer “nur” 4 Megapixel Kamera vor, welche durch die geringe Pixelzahl auch bei dunklen Verhältnissen recht gute Fotos schießen kann, vor. Bis auf die anfänglichen Software-Probleme eine wirklich gute Idee.

UltraPixel

Dann gibt es noch Sony (damals Sony Ericcsson). Die neuen Smartphones besitzen eine wirklich gute Handy-Kamera und das Handy selbst ist ebenso überzeugend wie die Qualität der Bilder. Bilder mit einer 13 Megapixel Kamera.

Sony ist das nicht genug und arbeitet an einem Nachfolger des aktuellen High-End Smartphones “Xperia Z“. Das Smartphone soll laut den neuesten Leaks eine 20 Megapixel Kamera haben – also mehr als die meisten Digitalkameras. Der Name soll “Xperia i1″ lauten.

Honami-Picasa-sample-1024x796

 

Wie man dem Bild auf Google + entnehmen kann, wurde es mit es mit dem neuen Sony-Smartphone geschossen. Die Auflösung des Bildes liegt bei 3936 x 5248 Pixeln – also 20,7 Megapixel. Das Foto wurde kurze Zeit später wieder von Google + gelöscht, was darauf hindeutet, dass es kein Fake sein könnte.

Die weiteren bereits geleakten Daten des Super-Smartphone sind ein Snapdragon 800 Prozessor, ein 5 Zoll großes FullHD-Display und 2 GB Arbeitsspeicher.

Anmerkung: Der Google + Nutzer Taylor Li ist laut v-i-t-t-i.de direkt bei Sony Mobile angestellt.

Quellen:  v-i-t-t-i.dephotografix-magazin

Euer Autor,
Florian Pladt

 


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.