Base von E-Plus schafft Datenflat auf ziemlich dreiste Weise ab [Achtung]

Veröffentlicht am 5. Juni 2014 von Philipp Kolb in Allgemein

Große Provider haben Discountermarken unter anderem Namen in Abgebot, und das bei Nutzung des selben Netztes. Eben diese Discountermarken suggerieren erst einmal ein billigeres Angebot (stimmt teils) nutzen aber auch den selben AGB Dschungel wie die große Mutter.

BASE_Internetflat_Datenflat

© E-Plus Gruppe

Base, welche zu E-Plus gehört, hat nun zum 01.Juni die Vertragsbestimmungen einfach mal geändert und schafft hiermit alle Datenflatrates ab und zieht den Nutzern hintenrum einfach noch mehr Geld ab. Üblich ist es in der Branche bei aufgebrauchter Flatrate die Bandbreite zu beschränken und man wartet bis zum nächsten Abrechnungstag wo diese dann wieder resetet wird.

Nicht so in Zukunft bei Base. Hier wird es ab sofort nur noch Datenvolumen zwischen 50 Megabyte und 2 Gigabyte geben, sollten diese aufgebraucht sein wird ein zusätzliches Paket nachgebucht welches zwischen 1,50 € und 5 € kostet. Dieser Zyklus soll sich 3-Mal wiederholen bis dann erst die Bandbreite auf 56 kbit/s beschränkt wird.

Schlimm genug könnte man meinen!

Reißt man nun 3 Mal hintereinander im Monat sein Datenvolumen wird man ganz einfach automatisch in den nächst höheren Vertrag gestuft! Ohne irgend eine Kontrolle des ganzen.

Ein Vertragswechsel ist dann auch nicht mehr ohne weiteres möglich.

Tarifwechsel sind nur aufgrund individueller Vereinbarung möglich; ein Anspruch darauf besteht nicht.

 Die neuen Tarifbestimmungen von Base / E-Plus

Die Verbraucherschutzzentrale sollte auf diese klammheimlich eingeführten Änderungen mal genauer ein Auge werfen.

Quelle: mobilegeeks.de / Bildquelle: eplus-gruppe.de


Über den Autor

Philipp Kolb

Mensch der neue Technik liebt und auch gerne andere Menschen darüber informiert (: