Kreditkarten mit NFC erleichtern

Veröffentlicht am 2. Juni 2015 von barnaby1973 in Allgemein
NFC

Taschendiebe der heutigen Zeit benutzen wohl Near Field- Communitation, kurz NFC. Diese Diebe sind theoretisch in der Lage alle Android Smartphones und -Tables mit NFC aus der Ferne dazu zu missbrauchen, Geld von den Kreditkarten abzuheben.

Benutzt wird hier die Nahfeldkommunikation via NFC um das Geld abzuheben, dabei muß der Dieb nicht mal in der Nähe der Karte sein. Ermöglicht wird es laut diesem Bericht, technisch durch einen Proxy der die illegale Abbuchung von jedem Ort möglich macht.

Um als Opfer in Frage zu kommen ist es aber im Vorfeld nötig das man sich eine präparierte App unwissentlich auf dem Handy aus dem Play Store installiert hat. Solche Apps mit Schadcode sind nicht selten im Store deshalb Augen auf was man sich runter lädt.

Das Handy mit der App stellt den Proxy, und überwacht die Umgebung nach einer geeigneten Kreditkarte. Bekommt der Kriminelle nun eine Nachricht das so eine Karte in Reichweite ist, muss er nur noch sein Gerät an ein passendes Lesegerät halten und die Transaktion ist durchgeführt. Diesen Vorgang haben die Sicherheitsforscher Jose Vila und Ricardo J. Rodriguez in einem Vortrag erfolgreich vorgeführt.

In Deutschland ist aber die Bezahlung ohne Pin und Unterschrift nur bis 25€ möglich. Betrugsfälle dieser Art sind aber noch nicht bekannt.

Quelle: Heise


Über den Autor

barnaby1973

Hab spass an Technik Und spiele gern mit ihr.