WhatsApp bereitet sich auf Silvester vor.

3
Veröffentlicht am 1. Januar 2013 von Torsten Dünnwald in Allgemein
whatsapp

Heute feiern wir den Wechsel ins neue Jahr 2013. Viele von uns genießen den bereits vorbereiteten Silvesterabend mit Freunden, Sekt und Feuerwerk. Ganz nebensächlich erscheint vielen von uns das Versenden der Neujahrsgrüße um Mitternacht. Doch gerade diese punktgenaue Netzlast stellt jedes Jahr auf neue eine Herausforderung für Telekommunikationsdienstleister dar.

Nicht nur Mobilfunknetzbetreiber wie E-Plus und Vodafone sondern auch die Telekom bereiten sich auf den Silvesterabend vor. Neben den üblichen Verdächtigen ist auch der kostenlose Kurznachrichtendienst WhatsApp gut gerüstet für Silvester.

Aufgrund der großen Beliebtheit des Dienstes habe man bei WhatsApp die Serverkapazitäten erweitert heißt es. Zusätzlich überwache ein Interventionsteam das erhöhte Nutzungsaufkommen am Silvesterabend. Ob die WhatsApp Server den Anforderungen um Mitternacht stand halten werden bleibt abzuwarten.

Dass WhatsApp nur sofern WLAN verfügbar ist eine sicherere Alternative zur SMS darstellt ist ein nicht zu vernachlässigender Punkt.

Da der Kurznachrichten Dienst eine aktive Internetverbindung voraussetzt ist man ohne WLAN Hotspot wie auch bei der SMS an die Stabilität des eigenen Mobilfunknetzes gebunden.

Die Kommunikationsmöglichkeiten heute sind vielfältig. Neben WhatsApp und den Telefonnetzen gibt es schließlich auch noch E-Mails und Soziale-Netzwerke wie Facebook. Deshalb ist es möglicherweise sinnvoller sicherzustellen das man keinen seiner liebsten Freunde vergisst als sich zu lange um die richtige Wahl des Kommunikationskanals Gedanken zu machen.

In diesem Sinne wünscht Euch auch Android News Blog einen guten Rutsch ins neue Jahr.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

WhatsApp bereitet sich auf Silvester vor., 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.

  1.  
    Jenny

    Ich versteh nicht, wie man Whatsapp immer noch benutzen kann. Mir ist kaum eine unsichere App untergekommen. Ich versteh es einfach nicht. Whatsapp mag zwar kostenlos und einfach zu bedienen sein, aber dann kann ich mir auch gleich meine Zugangsdaten auf die Rückseite meiner Jacke schreiben.




  2.  
    Christian

    Ich persönlich hatte über Silvester keine Probleme mit Whatsapp. Diese App gehört einfach zu den besten Apps, die es momentan gibt. Auch wenn es immer wieder paar Probleme mit den Servern gibt, bin ich froh über diesen Weg kostenlos Nachrichten zu versenden.





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)