Android News Blog | Aktuelles rund um Googles Betriebssystem. http://www.android-news-blog.de Thu, 21 Aug 2014 17:01:38 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.7 LG L Fino & Bello: Zwei neue Einsteiger-Geräte der L-Seriehttp://www.android-news-blog.de/smartphone/lg-l-fino-bello-zwei-neue-einsteiger-geraete-der-l-serie/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/lg-l-fino-bello-zwei-neue-einsteiger-geraete-der-l-serie/#comments Thu, 21 Aug 2014 10:29:34 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22294 Heute hat LG mit dem LG L-Fino und dem LG L-Bello zwei neue Einsteigerhandys mit unterschiedlichen Displays vorgestellt. Die Geräte werden vorerst nur in Lateinamerika verfügbar sein, später aber auch zu uns kommen.

LG L Bello & LG L Fino | © lgnewsroom.com

LG L Bello & LG L Fino | © lgnewsroom.com

Heute erweiterte LG die L-Serie mit zwei Geräten. Die neuen Einsteigersmatphones hören auf den Namen L-Bello und L-Fino undb bieten, wie alle neuen Smartphones von LG, als besonderes kleines extra die UI bzw. UX des LG G3. LG teilte mit, dass damit die Smartphones auch eine gute Wahl für Teenager wären, da sie eben auch stark an das G3 angelehnt sind. Folgende Software-Features bieten die neuen Modelle unter anderen:

  • Touch & Shoot hilft, die besonderen Momente im Leben schnell und intuitiv festzuhalten. Nutzer müssen einfach nur irgendwo auf das Display tippen, um in einem Schritt das Foto scharf zu stellen und den Verschluss auszulösen.
  • Selfie Cam erleichtert das Schießen von Selfies. Den Countdown von drei Sekunden bis zur Aufnahme löst der Nutzer einfach aus, indem er seine Hand vor der Linse öffnet und wieder schließt.
  • Die Selfie „Blitz“ Funktion sorgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen für gute Fotos mit der Frontkamera durch die Reduzierung des Vorschaubildschirms und der Einblendung eines hellen, weißen Rahmen.
  • Mit Knock Code können Nutzer ihr LG Smartphone in einem einfachen Schritt einschalten und entsperren, indem sie ihr persönliches „Klopf“-Muster auf dem Bildschirm eingeben.
  • Das als Zubehör erhältliche QuickCircle Case bietet in einem Fenster Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wie Anrufe, Textnachrichten, Musik-Player und Kamera, ohne die Schutzhülle öffnen zu müssen.

Die beiden Geräte unterscheiden sich allerdings auch. Beim LG L-Fino kommt Quad Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz zum Einsatz, welcher von 1 GB RAM und 4 GB ROM unterstützt wird. Auf der Front sitzt ein 4,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln (207 ppi) sowie eine VGA Kamera. Hinten gibt es eine 8 Megapixel-Knipse und einen 1900 mAh Akku. Betrieben wird das Gerät, welches die Maße von 127,5 x 67,9 x 11,9 mm hat mit Android 4.4.2 KitKat. Es unterstützt leider kein LTE, dafür aber HSPA+ (3G) mit bis zu 21 Mbps. Das Gerät wird in dem Farben Weiß, Schwarz, Gold, Rot und Grün auf dem Markt kommen, also ziemlich farbenfroh sein.

LG L Fino | © mobiFlip.de

LG L Fino | © mobiFlip.de

Beim Bello kommt ebenfalls ein Quad Core zum Einsatz, welcher allerdings 100 MHz höher getaktet ist, also eine Taktfrequenz von 1,3 GHz hat. Dieses wird auch von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Im Gegensatz zum Fino hat das Bello aber 8 GB internen Speicher sowie einen 2540 mAh Akku. LTE wird aber leider auch hier nicht unterstützt. Als Kamera kommt auch hier eine 8 Megapixel Linse auf der Rückseite zum Einsatz, während es auf der Vorderseite jetzt 1 Megapixel ist. Ein weiterer Unterschied liegt im Display, welches bei diesem Device 5 Zoll groß ist und mit 854 x 480 Pixeln (196 ppi) auflöst. Das Gerät wird ebenfalls mit Android 4.4.2 KitKat auf den Markt kommen, allerdings wird es nicht so farbenfroh sein. Man wird es nur in den Farben Weis, Schwarz und Gold kaufen können.

LG L Bello | © mobiFlip.de

LG L Bello | © mobiFlip.de

Laut LG werden die Handys noch in diesem Monat in Lateinamerika erhältlich sein. In Europa und Asien müssen wir uns leider noch ein bisschen gedulden, doch hierzulande werden die Geräte dann für 179€ (Finno) bzw. 189€ (Bello) erhältlich sein.

Was sagt ihr zu den neuen Budget-Smartphones von LG?

Quelle: lgnewsroom.com via mobiFlip.de

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/lg-l-fino-bello-zwei-neue-einsteiger-geraete-der-l-serie/feed/ 0
ZTE nubia 5S mini: Mittelklasse Smartphone für $280http://www.android-news-blog.de/smartphone/zte-nubia-5s-mini-mittelklasse-smartphone-fuer-280/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/zte-nubia-5s-mini-mittelklasse-smartphone-fuer-280/#comments Wed, 20 Aug 2014 20:00:11 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22291 Mit dem nubia 5S mini bringt der chinesische Hersteller ZTE ein neues Mittelklasse Gerät auf den Markt. Dieses kann in den USA für nur 280 US-Dollar kaufen.

ZTE nubia S5 mini  | mobiFlip.de

ZTE nubia S5 mini | mobiFlip.de

Das nubia 5S mini ist ein interessantes neues Mittelklasse Gerät von dem relativ bekannten Hersteller ZTE. Es bietet ein 4,7 Zoll Display mit einer HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel, 720p) und einen Qualcomm Snapdragon 400 Quad Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Zusätzlich stecken im Inneren des Gerätes noch eine Adreno 305 Grafikeinheit und 2 GB Arbeitsspeicher.  Fotos können mit einer hochauflösenden 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite oder einer 5 Megapixel Kamera auf der Vorderseite geschossen werden. Diese können dann auf dem 16 GB internen Speicher festgehalten werden, der sich je nach Bedarf um 32 GB via microSD-Card erweitern lässt. Ebenso sollte man erwähnen, dass das Gerät eine LTE Unterstützung bietet und so eine sehr schnelle Datenübertragung möglich macht. Für die nötige Leistung sorgt ein 2000 mAh starker Akku.

Das Handy wird mit Android 4.3 Jelly Bean und ZTEs eigener Oberfläche ausgeliefert, was leider nicht dem aktuellen Stand der Dinge entspricht. Hier ist aber dank des verbauten Snapdragon-Prozessors Hoffnung auf ein baldiges Update.

Aktuelle geht das ZTE nur in den USA an den Start. Dort kostet es nur $280 (umgerechnet etwa 210€). Ob eine Veröffentlichung in Europa bzw. Deutschland geplant ist, ist noch ungewiss. Bei einem guten Absatz wäre das aber durchaus vorstellbar. Damit ist es ein echter Moto G Konkurrent, auch wenn es ein wenig mehr kostet.

Was haltet ihr vom ZTE nubia 5S mini?

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/zte-nubia-5s-mini-mittelklasse-smartphone-fuer-280/feed/ 0
HTC One M7: Rollout auf Android 4.4.3 beginnthttp://www.android-news-blog.de/smartphone/htc-one-m7-rollout-auf-android-4-4-3-beginnt/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/htc-one-m7-rollout-auf-android-4-4-3-beginnt/#comments Wed, 20 Aug 2014 17:01:49 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22281 Der Updateprozess von Android 4.4.3 für das HTC One M7 beginnt. Damit erhält das Flaggschiff aus dem letzten Jahr ebenfalls das vor kurzen für das One M8 ausgerollte Update.

Nachdem das aktuelle Topsmartphone von HTC, das One M8, in den letzten Tagen die Aktualisierung auf Android 4.4.3 erhält ist nun auch der Vorgänger an der Reihe. Mit diesem Update verzichtet HTC gleichzeitig auf Android 4.4.4. Der Grund: Man hat alle Bugs, die in Android 4.4.4 gefixt wurden im 4.4.3 Update ebenfalls gefixt. Warum die Taiwaner nicht gleich Android 4.4.4 als Basis genommen haben ist ungewiss, einen Grund wird es aber sicherlich geben.

Neben der neuen Android-Basis enthält das über 550 MB große Update auch Optimierungen bei WLAN und Bluetooth sowie eine Verbesserung der Soundqualität bei den Stereolautsprechern. Außerdem werden die hauseigenen Systemapps (HTC Zoe, Kamera, Sync-Manager, …) aktualisiert. Die Firmware trägt die Nummer 6.09.401.5 und basiert weiterhin auf  Sense 6.0, HTCs eigener Oberfläche.

HTC One (M7) erhält Android 4.4.3 | © GSM Area

HTC One (M7) erhält Android 4.4.3 | © GSM Area

Wie GSM Arena berichtet, wird das Update aktuell in der Slowakei und in Rumänien verteilt. Das besondere ist auch im Gegensatz zu den vergangenen Updates, dass Geräte mit Provider-Branding die Aktualisierung zeitgleich mit den Brandingfreien Geräten in Empfang nehmen. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass das Update bald nach Deutschland kommt natürlich erheblich. Ich hoffe auf ein baldiges Ankommen des Updates auch, wenn ich kein HTC Handy besitze.

Was sagt ihr zu dem Update und habt ihr es schon erhalten?

Quelle: HTC-Blog.de

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/htc-one-m7-rollout-auf-android-4-4-3-beginnt/feed/ 0
Asus: Wahrscheinliche Smartwatch-Vorstellung auf der IFAhttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-wahrscheinliche-smartwatch-vorstellung-auf-der-ifa/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-wahrscheinliche-smartwatch-vorstellung-auf-der-ifa/#comments Tue, 19 Aug 2014 17:36:10 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22271 Asus veröffentlichte heute ein Teaser-Bild, in dem man für die IFA etwas “unglaubliches” ankündigte. Wenn man das Bild genauer betrachtet könnte es sich durchaus um eine Smartwatch handeln.

Asus Smartwatch? | © Asus via Twitter

Asus Smartwatch? | © Asus via Twitter

Auf Twitter teaserte Asus heute ein neues Gerät für die diesjährige IFA in Berlin an. Die Zeit hat sich gewandelt und wir haben uns geändert heißt es auf dem größtenteils schwarz gehaltenem Bild, auf dem die Umrisse einer vermeintlichen Smartwatch zu sehen sind.  Dazu würde auch passen, dass im gleichen Tweet von etwas “unglaublichem” spricht, denn Asus hat wohl erkannt, dass Tablets nicht mehr dass sind, was sie früher waren und das Smartwatches immer mehr Interesse auf sich ziehen. Außerdem gab es in der letzten Zeit immer wieder Gerüchte, dass der taiwanische Hersteller an einer Smartwatch arbeitete. Die Gerüchte besagen auch, dass diese Smartwatch mit Googles Android Wear auf den Markt kommen wird.



Ich bin schon auf die IFA gespannt und auch sicher, dass wir die ein oder andere smarte Uhr zu sehen bekommen. Was sagt ihr zu einer Asus Smartwatch mit Android Wear?

Quelle: ASUS Twitter

 

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-wahrscheinliche-smartwatch-vorstellung-auf-der-ifa/feed/ 2
LG G3: Software-Features auch in neuen Modellenhttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/lg-software-features-des-g3-auch-in-zukuenftigen-modellen/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/lg-software-features-des-g3-auch-in-zukuenftigen-modellen/#comments Tue, 19 Aug 2014 15:26:23 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22256 Wie LG Electronics mitteile, werden die smarten Funktionen des LG G3 auch in allen zukünftigen Geräten vorhanden sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät in der Einsteiger-, Mittel- oder Oberklasse angesiedelt ist.

Das LG G3 ist auf jeden Fall eines der Topsmartphones dieses Jahres! Das aktuelle Flaggschiff des südkoreanischen Konzerns kann technisch überzeugen. Es gibt den aktuellen Snapdragon 801, wahlweise 2 oder 3 GB RAM und ein 5,5″ QuadHD Display. Auch im Design ist das Handy ganz vorne mit dabei. Es hat ein fast randloses Display und eine edle Rückseite. Aber auch Innovationen stecken in diesem Gerät: So besitzt es zum Beispiel einen Laser Autofokus, der Dinge auch in einer dunklen Umgebung in Millisekunden scharf stellen kann. Und diese Innovationen wollte man auch in der Software fortsetzen. Man brauchte eine völlig neue UI heraus, welche deutlich flacher und simpler ist. Diese unterstützt aber auch viele neue Funktionen, die einem das Leben erleichtern sollen. Als Beispiel sei hier die Kamera-App genannt, welche nun viel einfacher zu bedienen ist. So kann man nun ein Selfie mithilfe einer Geste auslösen. Auch ist es wie schon beim G2 möglich, durch doppeltes tippen auf das Display dieses zu entsperren. Oder aber die Tastatur: Mit “Smart Keyboard” brachte LG eine Tastatur, die vom Nutzer lernt. Dieses Lernen bezieht sich aber nicht nur auf die Funktion, dass oft getippte Wörter vorgeschlagen werden. Die Tastatur ändert auch aufgrund der Nutzergewohnheiten ihre Größe.

Artikelbild_LG_G3_Event

Diese Funktionen werden allerdings nicht wie bei anderen Herstellern nur den Premium-Modellen verfügbar sein. Sie werden in alle zukünftigen Geräte von LG zu finden sein! Sei es ein Einsteigerhandy für 100€, ein Mittelklassemodell für 250€ oder aber ein Highend-Flagschiff für 600€! Der Präsident und CEO von LG Electronics Mobile Communications, Jong-Seok Park, sagt dazu:

Das Prinzip hinter den UX-Funktionen des G3 besteht darin, komplexe Technologien einfach und bequem zu machen. Hiermit verfolgen wir das Ziel, Konsumenten ein Nutzererlebnis zu bieten, das sie wirklich brauchen und wollen. Wir setzen die Funktionen jetzt als Standard für die Einstiegs- und Mittelklassemodelle unserer Mobilgeräte ein. Das entspricht unserem Wunsch, dass jedes LG-Gerät ein einzigartiges Premiumgefühl vermitteln soll.

Ich kann diesen Schritt von LG nur begrüßen! Auch für Budget-Modelle eine tolle Software anzubieten ist eine wirklich feine Sache, die leider nicht selbstverständlich ist. Was sagt ihr zu diesem Schritt?

Quelle & Übersetzung: Mobilegeeks.de

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/lg-software-features-des-g3-auch-in-zukuenftigen-modellen/feed/ 1
Sony Xperia M2 Aqua: Wasserdichtes Einsteiger-Smartphone vorgestellthttp://www.android-news-blog.de/smartphone/sony-xperia-m2-aqua-wasserdichtes-einsteiger-smartphone-vorgestellt/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/sony-xperia-m2-aqua-wasserdichtes-einsteiger-smartphone-vorgestellt/#comments Tue, 19 Aug 2014 10:12:42 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22232 Mit dem Xperia M2 Aqua stellte Sony heute eine Neuauflage des Einsteigerhandys M2 vor. Dieses wird außer der Wasserresistentheit keine technischen Veränderungen mit sich bringen.

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Das Xperia M2 Aqua ist eigentlich keine Neuheit, denn unter dem Namen Xperia M2 brachten die Japaner bereits im Frühjahr ein Smartphone für Einsteiger auf den Markt. Dieses kam wohl recht gut an, weshalb es nun eine Neuauflage gibt. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das Gerät wie die Spitzenmodelle ala Xperia Z Ultra, Xperia Z1, Xperia Z2 vor eindringendem Wasser geschützt. Damit ist es eines der ersten Budget-Handys die diese nützliche Eigenschaft besitzen.

 

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Unter der Haube hat sich aber trotzdem nichts geändert. Sowohl das Xperia M2 als auch das M2 Aqua kommen mit einem Qualcomm Snapdragon 400 Quad Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz, einem 4,8 Inch Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln und 1 GB RAM. Für Fotos steht eine 8 Megapixel Kamera bereit, welche von einem 2300 mAh Akku unterstützt wird. Die geschossenen Motive können dann bei Bedarf auf einer microSD Karte gespeichert werden, welche ohne Probleme eingesetzt werden kann.

Ab Ende September wird das M2 Aqua voraussichtlich für einen Preis von 249€ erhältlich sein. Leider können es aber vorerst nur Vodafone-Kunden kaufen. Ob eine Veröffentlichung durch andere Provider ebenfalls geplant ist, ist bisher ungewiss. Was sagt ihr zu dem neuen Modell von Sony?

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Sony Xperia M2 Aqua | © mobiFlip.de

Quelle: mobiFlip.de

 

 

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/sony-xperia-m2-aqua-wasserdichtes-einsteiger-smartphone-vorgestellt/feed/ 0
Aquos Crystal: Sharp stellt Smartphone mit dünnstem Rahmen der Welt vorhttp://www.android-news-blog.de/smartphone/aquos-crystal-sharp-stellt-smartphone-mit-duennstem-rahmen-der-welt-vor/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/aquos-crystal-sharp-stellt-smartphone-mit-duennstem-rahmen-der-welt-vor/#comments Mon, 18 Aug 2014 20:45:47 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22224 In Japan stelle Sharp heute das Aquos Crystal und das Aquos Crystal X vorgestellt. Das besondere: Die Geräten haben den dünnsten Rahmen der Welt!

Sharp-Aquos-Crystal

Wie auch schon in der Vergangenheit konnte der japanische Hersteller Sharp bezüglich der Displaytechnologien heute wieder einmal überzeugen. Dieser stelle heute zwei Geräte vor, die man durchaus kennen sollte. Beide haben Geräten haben einen Rand, der so dünn ist, dass er neuer Weltrekord ist! Aber auch technisch sind das Aquos Crystal und das Aquos Crystal X eine große Nummer. Das Crystal kommt mit einem 5 Zoll HD Display, welches eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln besitzt. Es hat außerdem 1,5 GB RAM, einen 1,2 GHz Quad-Core Prozessor und 8 GB internen Speicher, welcher mithilfe einer microSD Card um bis zu 128 GB erweitert werden kann. Dieses Gerät ist eher in der Mittelklasse angesiedelt und dürfte deswegen auch nicht so viel kosten. Das Crystal X dagegen ist ein echtes Highend Gerät! Es hat ein 5,5 Zoll Full HD 1080p Display, 3 GB Arbeitsspeicher, einen Qualcomm Snapdragon 801 Quad Core @ 2,3 GHz und 32 GB internen Speicher mit microSD Card Slot. Beide Geräte werden mit Android 4.4 KitKat betrieben.

Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal
Sharp-Aquos-Crystal


Die Geräte werden vorerst leider nur in Japan bei Softbank angeboten. Ob sie jemals zu uns kommen werden ist leider ungewiss. Was sagt ihr zu den Geräten?

Bild Quelle: buzzap.jp

Ankommende Suchanfragen:

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/aquos-crystal-sharp-stellt-smartphone-mit-duennstem-rahmen-der-welt-vor/feed/ 0
Der User: Für die Smartphone Hersteller nur Melkvieh? [Kommentar]http://www.android-news-blog.de/allgemein/kommentar/der-user-fuer-die-smartphone-hersteller-nur-melkvieh-kommentar/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/kommentar/der-user-fuer-die-smartphone-hersteller-nur-melkvieh-kommentar/#comments Mon, 18 Aug 2014 12:38:11 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22206 Die schöne, bunte Smartphone-Welt ist toll. Es gibt laufend neue Modelle, und die Geräte werden
immer schneller und schneller. Doch halt, wo ist der Haken?

Der liegt zweifelsfrei bei nahezu allen Herstellern beim Software-Support. Die Motivation, diesen
Artikel zu schreiben, liegt am persönlichen Frust bei meinem (nun ehemaligen) Huawei Ascend G615.
Tolle Hardware, gutes Preis-Leistungsverhältnis, SD-Kartenslot und wechselbarer Akku. Eigentlich das
perfekte Gerät, wäre da nicht die Software und die lieblose Produktpflege seitens Huawei. Das Gerät
erschien mit einem schon bei Release deutlich veralteten Android 4.0.4, ein Update auf 4.1.x war
jedoch mit dem Erscheinungstermin „in Kürze“ angekündigt. Immerhin kam das Update tatsächlich.

Andere Hersteller canceln gern auch mal zugesagte Updates, teils mit fadenscheinigen
Begründungen, z.B. so wie Samsung mit dem Galaxy S3, auf dem Kitkat angeblich aufgrund des „nur“
1GB großen Arbeitsspeichers gar nicht zufriedenstellend laufen würde. Deswegen wirft man lieber
ein Galaxy S3 Neo mit identischer Hardware (einzige Änderung: 1,5GB RAM) auf den Markt. Natürlich
mit Kitkat.

Komisch nur, dass auf meinem gebraucht gekauften S3 Kitkat (natürlich das aktuelle Android 4.4.4)
butterweich läuft (danke an das Team von Cyanogenmod!)…

Das wirft zusätzlich allerdings die Frage auf, warum jeder Smartphonehersteller meint, den eigenen
Kunden mit einer angepassten Oberfläche (HTC Sense, Samsung Touchwiz, Huawei EmotionUI)
beglücken zu müssen, die das System teilweise sogar langsamer macht. Die Mehrheit der User
interessiert sich für eine angepasste Oberfläche sowieso nicht. Vielmehr bedeutet diese einen
zusätzlichen Testaufwand und somit Mehrkosten, die Updates verzögern oder gänzlich verhindern.

Zurück zum G615: Das Update auf 4.1.2 erschien tatsächlich, allerdings erst nach mehreren
Verschiebungen. Zudem enthielt es einen ärgerlichen Fehler, der eine vernünftige Verwendung des
GPS unmöglich machte. Huawei sah sich noch nicht einmal genötigt, diesen (schwerwiegenden!)
Fehler zu beheben. Die Community (danke, Batty86!) musste den Karren wieder aus dem Dreck
ziehen, und zwar mit einem inoffiziellen Bugfix. Später kam noch ein Update auf 4.2.2, welches
weitestgehend fehlerfrei (außer der zu geringen Grundlautstärke, die sich mit Rootrechten erhöhen
lässt) lief. Bezüglich Kitkat habe ich mir und Huawei die Frage gestellt, warum das auf dem gleichen
SoC basierende Ascend P6 (HiSilicon K3V2 / Vivante GC4000) ein Kitkat-Update erhält, Käufer des
G615 allerdings in die Röhre schauen. Die Frage konnte man mir bei Huawei nicht beantworten…

BTW: Wir sprechen beim G615 von einem Smartphone, welches noch nicht einmal 1,5 Jahre auf dem
Markt ist und einen Kaufpreis von ca. 250 EUR hatte!

Viele Anwender werden sich fragen, warum man denn immer der neuesten Android-Version
hinterherlaufen muss. Selbst die alte Version „läuft doch gut“. Das Problem an der ganzen Sache ist,
dass Google Sicherheitslücken nur in der aktuellen Android-Version schließt. Als Beispiel sei der
schwerwiegende Fehler CVE-2014-0224 in OpenSSL zu erwähnen (nicht zu verwechseln mit
Heartbleed), der nur in Android 4.4.4 gefixt wurde. Der eigene Windows-PC wird doch auch laufend
gepatcht, deswegen erschließt sich mir nicht, warum man Sicherheitslücken auf einem Smartphone
(auf dem oft sensiblere Daten als auf einem PC liegen!) akzeptieren sollte.

Es ist natürlich klar, dass jedes Update für die Smartphonehersteller Zusatzkosten bedeutet und
somit den Gewinn schmälert. Dennoch sehe ich die Hersteller in der Pflicht, dafür zu sorgen, dass die
Geräte zumindest für zwei Jahre nach Vorstellung mit Updates versorgt werden. Das ist der
Hersteller meiner Meinung nach seinen Kunden einfach schuldig! Aktuell ist es ja in Mode, die Käufer
mit den Sicherheitslücken im Regen stehenzulassen. Fairerweise muss man allerdings auch sagen,
dass in einigen Fällen die Hersteller (und auch die Community) nichts machen können, da die
Chiphersteller (z.B. Mediatek) den Quellcode für die Treiber nicht freigeben. Das könnte aber der
verantwortungsvolle Smartphonehersteller steuern („Keine Sources, kein Deal!“).

Was bleibt? Die Erkenntnis, bei Smartphone-Neuanschaffungen nicht nur auf „höher, schneller,
weiter“ zu achten, sondern auch auf Dinge, die die Nachhaltigkeit betreffen:

  • Treiber / Cyanogenmod-Updates für das Gerät verfügbar?
  • Speicher über SD-Kartenslot erweiterbar?
  • Akku wechselbar?
  • Wieviele Smartphonemodelle hat der Hersteller zu betreuen? Je mehr, desto schlechter!

Deswegen fallen die Nexus-Geräte und Phones wie das Moto G leider raus.

Der Punkt „Nachhaltigkeit“ wird zunehmend wichtiger, da im Smartphonebereich meiner Meinung
nach langsam der „PC-Effekt“ einsetzt: Jeder hat eins, welches für die aktuellen und mittelfristig
kommenden Aufgaben schnell genug ist und bis auf weiteres keiner Neuanschaffung bedarf. Auch,
wenn das die Hersteller nicht gerne hören.

Nüchtern betrachtet benötigt man über einen längeren Zeitraum kein neues Phone, wenn man auf
die o.g. Punkte beim Kauf geachtet hat. Das gilt allerdings nur, wenn man das Phone als
Gebrauchsgegenstand und nicht als Statussymbol sieht (immer mit dem neuesten Modell
rumrennen, weil nur das hipp ist), aber das ist ein anderes Thema.

Und die anderen Plattformen? Die fallen für mich raus.

iOS? Völlig überzogenes Preis-/Leistungsverhältnis! Mehr als 400 EUR für ein (aus Hardwaresicht)
Mittelklassephone (iPhone 5C) mit Winz-Display, auf dem man nicht vernünftig Zeitung lesen/surfen
kann? Nein danke…

Windows Phone? Grundsätzlich interessant, leider gibt es jedoch für dieses System viele Apps nicht,
die ich nutze. Außerdem gefällt mir der Closed-Source-Ansatz nicht, ebenso wie bei iOS.
Da bleibe ich lieber bei einem aktuellen Cyanogenmod-Android mit Addons wie XPrivacy, um die
Datensammelwut ein wenig einzudämmen.

Bleibt zu hoffen, dass die User „clever einkaufen“ und den Markt in die richtige Richtung lenken.
Anregungen, Kritik, Kommentare, eigene Erfahrungen? Nur zu :)

Gastbeitrag von unserem Leser Ben.

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/kommentar/der-user-fuer-die-smartphone-hersteller-nur-melkvieh-kommentar/feed/ 5
Top 5: Die besten Smartphones für unter 150€http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/#comments Mon, 18 Aug 2014 11:08:01 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22180 In diesem Artikel wollen wir euch einen kleinen Überblick über unsere Liste der Top 5 Android Smartphones für unter 150 Euro geben. Diese sind allesamt in deutschen Onlineshops verfügbar, sodass ein einfacher und unkomplizierter Bestellvorgang garantiert ist.

Platz 1 – Cubot S308
Cubot_S308
Das Cubot S308 ist definitiv unsere Nummer 1 bei den Android Smartphones unter 150€! Dieses Smartphone überzeugt mit einem 5 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) Display, einem MediaTek MT6582A 1,3 GHz Quad Core Prozessor und 2 GB RAM! Fotos kann man mit der 13 MP Kamera auf der Rückseite und der 8 MP Kamera auf der Vorderseite schießen, welche man auf dem 16 GB großen internen Speicher festhalten kann. Das Betriebssystem ist mit Android 4.2.2 leider nicht mehr das aktuellste, dafür kommt man in den Genuss von der Dual SIM Fähigkeit.

Pro: 2 GB Arbeitsspeicher, HD Display, 1,3 GHz Quad Core SoC, sehr gute Kameras auf beiden Seiten, Dual SIM, großer interner Speicher
Contra: veraltete Android Version, kein LTE

Cubot S308 für 149,00€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 2 – Cubot One
cubot_one_white_b
Noch ein Cubot! Das Cubot One ist ebenfalls ein sehr gutes Einsteigersmartphone! Das Gerät hat einen MediaTek 1,3 GHz Quad Core Prozessor, eine 12 Megapixel Kamera auf der Rückseite, eine 5 Megapixel Kamera auf der Front, 1 GB Arbeitsspeicher und ein 4,7″ HD (1280 x 720) Display. Das Gerät, welches eindeutig als HTC One M7 Clone fungieren soll, hat außerdem 8 GB internen Speicher und verfügt wie fast alle MTK-Devices über Dual SIM. Kleiner Wermutstropfen: Das Handy läuft leider noch mit der recht alten Android Version 4.2.2 Jelly Bean, bei der kein Update in Sicht ist.

Pro: 1,2 GHz Quad Core SoC, 1 GB Arbeitsspeicher, HD Display, sehr gute Kameras auf beiden Seiten, Dual SIM
Contra: veraltete Android Version, kein LTE

Cubot One für 142,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 3 – Wiko Rainbow

Das Wiko Rainbow kostet zwar mit 151,99€ etwas mehr als 150€ ist aber ebenfalls eine sehr gute Wahl bei den Einsteigergeräten. Das Handy kann mit einem 5 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) Display, einem MediaTek 1,3 GHz Quad Core Prozessor, 1 GB RAM und einer 5 Megapixel Kamera überzeugen. Betrieben wird es mit der leider etwas älteren Android Version 4.2.2 und dem realtiv knapp bemessenem 4 GB internen Speicher. Außerdem ist es in sehr vielen Farben erhältlich, was dem ein oder anderen auch zusagen dürfte. Außerdem bietet es den Luxus 2 SIM Karten gleichzeitig nutzen zu können – Dual SIM.

Pro: HD Display, 1,3 Quad Core Prozessor mit 1 GB RAM, Dual SIM, große Farbauswahl
Contra: veraltete Android Version, relativ geringer interner Speicher, kein LTE

Wiko Rainbow für 151,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 4 – Doogee Valencia DG800
Doogee_Valencia_DG800
Mit dem Doogee Valencia DG800 bekommt man ein China-Handy mit dem MediaTek MT6582 1,3 GHz Quad Core Prozessor, einer Mali-400 GPU, einem 4,5 Zoll qHD (960 x 540 Pixel) Display und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Handy bietet außerdem eine 8 Megapixel Kamera hinten und 5 Megapixel auf der Front. Auf dem internen Speicher von 8 GB ist bereits die aktuellste fast aktuellste Android Version 4.4.2 vorinstalliert. Das alles bekommt zu einem Hammerpreis von 110,99€!

Pro: 1,3 Quad Core Prozessor mit 1 GB RAM, Dual SIM, starke Kameras, aktuelle Android Version, sehr günstiger Preis, große Farbauswahl
Contra: kein HD Display, kein LTE

Doogee Valencia DG800 für 110,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 5 – LG L70
lg_l70
Das LG L70 ist das zusammen mit dem Rainbow einzige Handy in diesem Vergleich, welches kein China Handy ist. Es bietet auch als einziges einen 1,2 GHz Dual Core Prozessor, welcher allerdings aus dem Hause Qualcomm stammt. Es besitzt 1 GB RAM, ein 4,5″ WVGA (800 x 480 Pixel) Display, eine 5 Megapixel Kamera und Android 4.4.2 KitKat und 4 GB internen Speicher. Es ist aber auch das einzige Handy, was eine komplexere Software hat uns so mit einigen tollen Features auf den Besitzer wartet. Mit der Optimus UI von LG kann man zum Beispiel durch doppeltes Tippen auf das ausgeschaltete Display das Handy aktivieren, man hat viele nützlich Programme, … Außerdem bietet es einen 2100 mAh Akku, mit dem man gut über den Tag kommt.

Pro: aktuelles Android, starker Akku, Software mit vielen Funktionen
Contra: WVGA Display, kein LTE, kleiner interner Speicher

LG L70 für 129,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Das war auch schon unsere Top 5 Liste mit den besten Android Smartphones für unter 150 Euro, welche in deutschen Onlineshops verfügbar sind. Sicherlich gibt es noch viele Andere, welche mindestens genau so gut sind, die auch einen Platz hier verdient hätten. Genau deswegen würden wir uns freuen, wenn ihr uns einfach mal sagt, was das euer Meinung nach beste Handy für unter 150 Euro ist. Bitte versucht aber, dieses Handy auch auf Amazon oder anderen deutschen Onlineshop zu finden, denn China Shops können unter Umständen wirklich problematisch werden.

Bild Quellen: Handy-FAQ.de – xatakandroid.com – geekbuying.com – amazon.de – androidplanet.cz

Ankommende Suchanfragen:

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/feed/ 3
ASUS K01B & K01E: Neue Budget-Tablets aufgetauchthttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-k01b-k01e-neue-budget-tablets-aufgetaucht/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-k01b-k01e-neue-budget-tablets-aufgetaucht/#comments Sat, 16 Aug 2014 19:58:36 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22175 In der Datenbank vom Benchmarkdienst GFX tauchten zwei neue Tablets von ASUS mit den Bezeichnungen K01B und K01E auf. Diese werden vermutlich im Einsteiger- und Low-Budgetbereich angesiedelt sein.

Bei GFX-Bench sind zwei neue Tablets von ASUS aufgetaucht, welche noch nicht offiziell bestätigt sind. Die Geräte, welche beide über einen Snapdragon S4 Pro Quad Core mit einer Taktfrequenz 1,5 GHz  Prozessor verfügen sind mit dem Namen K01B und K01E betitelt. In der Datenbank ist von 9,4 und 14,2 Zoll Displays die Rede, was aber wohl als unrealistisch betrachtet werden kann. Wahrscheinlicher ist hier, dass es sich um 8,9 und 14,1 Zoll handelt. Das kleinere (K01E) Gerät wird wahrscheinlich eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln haben, das größere (K01B) von 1920 x 1200. Damit sind beide wahrlich keine Pixelwunder, was sich auch in den anderen technischen Daten bemerkbar macht. Die Geräte werden beide mit der fast aktuellsten Android Version 4.4.2 KitKat ausgeliefert. Beim Arbeitsspeicher hören die Gemeinsamkeiten aber auf, denn das 8,9 inch Modell hat lediglich 1 GB RAM, während das 14,1 inch Modell 2 GB RAM besitzt. Beide haben 16 GB internen Speicher, auf dem unter anderen Fotos von den Kameras gespeichert werden können. Beim kleineren Tablet sind es auf der Rückseite 1,8 Megapixel und auf der Front nur VGA. Beim größeren Device sind es hinten 4,8 Megapixel und vorne 1,2 Megapixel.

Wann die Tablets vorgestellt werden und wie viel sie kosten werden ist noch unbekannt. Wenn wir Glück haben sehen wir sie vielleicht aber auch schon bald auf der diesjährigen IFA in Berlin. Was sagt ihr zu den Tabs?

Quelle: Mobilegeeks.de

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/asus-k01b-k01e-neue-budget-tablets-aufgetaucht/feed/ 0