Android News Blog | Aktuelles rund um Googles Betriebssystem. http://www.android-news-blog.de Sat, 20 Dec 2014 17:52:33 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.7 Meizu Blue Charm Note: Xiaomi Redmi Note Konkurrent aufgetauchthttp://www.android-news-blog.de/hersteller/meizu/meizu-blue-charm-note-xiaomi-redmi-note-konkurrent-aufgetaucht/ http://www.android-news-blog.de/hersteller/meizu/meizu-blue-charm-note-xiaomi-redmi-note-konkurrent-aufgetaucht/#comments Sat, 20 Dec 2014 17:52:33 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23376 Bei der chinesischen Zulassungsbehörde “TEENA” tauchte ein neues Smartphone auf. Bei diesem handelt es sich um das Meizu Blue Charm Note, ein 5,5 Zöller der als direkter Xiaomi Redmi Note Konkurrent gesehen werden kann.

Meizu-Blue-Charm-Note-01

Wenn ein Gerät bei der TEENA auftaucht, ist schon fast alles darüber verraten, denn neben Fotos bekommen wir auch detaillierte technische Daten zu Gesicht. So auch beim Meizu Blue Charm Note: 5,5 Zoll Display mit Full HD (1080p) Auflösung, 2 GB Arbeitsspeicher, MediaTek MT6752 @ 2 GHz und 16 GB internen Speicher wird das neue Gerät bieten. Dazu kommt eine 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 2 Megapixel Knipse vorne. Ein Akku mit einer Kapazität von 3050 mAh sorgt für ausreichend Strom. Dual SIM wird es nicht geben, dafür aber CDMA/GSM und LTE.

Meizu-Blue-Charm-Note-02
Meizu-Blue-Charm-Note-03

Die Rückseite besteht aus Plastik, lässt sich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht abnehmen. Mehr Informationen zum Gerät werden wir sicherlich bald erfahren wenn es vorgestellt wird. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das Meizu Blue Charm Note nicht in Europa angeboten werden, was nicht zuletzt daran liegt, dass das Design sehr iPhone-Ähnlich ist. Was sagt ihr zum Gerät und Design? Mir gefällt das Design überhaupt nicht, die technischen Daten gehen aber meines Erachtens in Ordnung.

]]>
http://www.android-news-blog.de/hersteller/meizu/meizu-blue-charm-note-xiaomi-redmi-note-konkurrent-aufgetaucht/feed/ 0
Loan Manager – Verleihliste für Android (Gastbeitrag)http://www.android-news-blog.de/testbericht/apps/loan-manager-verleihliste-fuer-android-gastbeitrag/ http://www.android-news-blog.de/testbericht/apps/loan-manager-verleihliste-fuer-android-gastbeitrag/#comments Fri, 19 Dec 2014 17:09:28 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23369 Unter Freunden und Bekannten ist es üblich, dass man sich gegenseitig etwas verleiht – seien es Gegegenstände oder auch Geldbeträge. Wer des Öfteren Sachen verleiht, da sie eben gerade nicht benötigt werden, verliert mitunter die Übersicht darüber, welche Dinge denn bei wem liegen. Für jene Leihgaben habe ich eine App mit dem Namen “Loan Manager” entwickelt.

Converted_file_0394af27

In der App kann man alle Gegenstände und Geldbeträge, die man entweder ver- oder ausleiht eintragen, wobei sich bei jedem Eintrag festlegen lässt, ob man gerade der Ver- oder Entleiher ist und wer der Counterpart ist. Die Gegenstände lassen sich dabei in verschiedene Kategorien einsortieren und mit einem Datum versehen.

Loan Manager ist also möglichst simpel gehalten, damit das Verwalten der Leihgaben leicht von der Hand geht. Optisch richtet sich die App nach Googles Material-Design aus, die einzelnen Einträge werden im, ebenfalls bekannten, Cards-Layout dargestellt.

Die App steht seit wenigen Tagen bei Google Play zum kostenlosen Download bereit. Wenn ihr die eingeblendete Werbung nicht sehen möchtet, könnt ihr diese via In-App-Purchase für 1,99 Euro entfernen. Künftige Updates werden übrigens ebenso folgen. Für die Zukunft plane ich beispielsweise etwa Cloud-Synchronisation, Reminder, Benachrichtigungen und mehr.

Feedback und Bewertungen zu Loan Manager könnt ihr mir gerne bei Google Play hinterlassen oder direkt an mich via Twitter richten. Auch die Kommentarsektion unter dem Beitrag eignet sich natürlich wunderbar für diese Dinge.

Link zu Twitter: twitter.com/nopileosx

]]>
http://www.android-news-blog.de/testbericht/apps/loan-manager-verleihliste-fuer-android-gastbeitrag/feed/ 0
Angriff der Clone – Huawei Ascend Mate 7 kopierthttp://www.android-news-blog.de/smartphone/angriff-der-clone-huawei-ascend-mate-7-kopiert/ http://www.android-news-blog.de/smartphone/angriff-der-clone-huawei-ascend-mate-7-kopiert/#comments Fri, 19 Dec 2014 12:43:39 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23363 Es ist also soweit… Konzentrierten sich die kleinen chinesischen Hersteller bis jetzt immer auf Clone von großen Unternehmen wie Apple oder Samsung, hat es jetzt auch erstmals Huawei bei einem ihrer Top-Smartphones erwischt. Der erste Clone eines Huawei Ascend Mate 7 ist jetzt in China vom kleinen Hersteller Landvo angekündigt worden.

Landvo L600 Huawei Mate 7 Clone

Landvo L600

Landvo ist ein eher kleiner, hierzulande unbekannter, Hersteller von Smartphones mit Sitz im Futian Distric in Shenzhen, dessen günstige Smartphones über diverse China-Onlineshops erhältlich sind. Nun ist neben Geräten mit Samsung, Xiaomi oder OnePlus Anleihen auch erstmals ein Clone eines Flaggschiff von Huawei gelistet worden. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die teileweise fast original getreu kopiert wurden, kommt Huawei hier aber eher glimpflich davon.

Das Landvo L-600 ist nur optisch dem Ascend Mate 7 nachempfunden. Es ist insgesamt kleiner und hat nur ein Display in der Größe von 5 Zoll im Gegensatz zum Original mit 6 Zoll. Ansonsten versuchte Landvo die wichtigsten Punkte des Mate 7 aufzugreifen. Dazu gehört neben den Unibody Aluminium Gehäuse auch der Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite und LTE Unterstützung.
Von den Spezifikationen her kann man es nur in der Einsteigerklasse ansiedeln, was natürlich auch dem Preis geschuldet ist. Ansonsten sieht das Landvo auf den Renderings sehr schick aus.

Hier mal eine kurze Übersicht zum Vergleich.

FunktionLandvo L600Huawei Ascend Mate 7
ChipsatzMT6592M Octa Core 1.4GHzOcta-Core Kirin925 1,8 GHz
Display5.0 Zoll HD 1280 x 720 IPS-LCD6,1 Zoll 1920 x 1080 IPS LTPS
RAM1GB + ROM 8GB T-Flash card ,Max 64GB2GB + ROM 16GB
Kamera2.0MP (Front) + 8.0MP (Rear)5 MP (Front) + 13 MP (Rear)
BetriebssystemAndroid 4.4.2 (Android 5.0 coming soon)Android 4.4 (EMUI 3.0)
Netzwerk2G 850/900/1800/1900
3G 850/1900/2100
2G Quadband 850/900/1800/1900 MHz
3G Dualband 900/2100 MHz
4G /LTE Cat 6 800/1800/2600 MHz
Akku2500mAH4100 mAH
SIM-KarteDual-SIM (dual standby)Single SIM
FarbeGrau, SilberSchwarz, Weiß (Standard), Gold (Premium)

Einen kleinen Vorteil hat das Landvo aber dann doch. Und zwar ist ein Update auf Android 5.0 direkt angekündigt. Geplant ist dieses zwar auch für das Huawei Ascend Mate 7. Genau Details bzw. einen Termin dazu gibt es aber noch nicht.

Falls ihr euch für das Original interessiert, dann gibt es bei den Kollegen von Huaweiblog.de einen schönen Testbericht dazu.

Quelle + Bild: Landvo

]]>
http://www.android-news-blog.de/smartphone/angriff-der-clone-huawei-ascend-mate-7-kopiert/feed/ 2
Wiko Wax: Update auf Android 4.4 KitKat gestartethttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/wiko-wax-update-auf-android-4-4-kitkat-gestartet/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/wiko-wax-update-auf-android-4-4-kitkat-gestartet/#comments Tue, 16 Dec 2014 18:17:24 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23353 Nach dem Highway und Rainbow erhält nun das dritte Wiko Gerät ein Update auf Android 4.4 KitKat. Das erste LTE-Smartphone der Franzosen, das Wiko Wax, bekommt nun, nachdem KitKat seit über einem Jahr veröffentlicht wurde, endlich das Update.

WAX_Update_KitKat.135625

Bereits auf der MWC wurde angekündigt, dass das Wax “in Kürze” ein Upgrade auf KitKat erhalten würde, daraus wurde wohl nichts. Aber besser (viel zu) spät, als nie erhält nun auch das Wiko Wax das nicht mehr ganz so aktuelle Android 4.4 KitKat. Wie bei allen großen Updates vom französischen Hersteller ist es notwendig, das Update über den PC zu flashen. Dazu muss die Aktualisierung lediglich hier heruntergeladen werden, eine gut bebilderte Anleitung zum installieren gibt es ebenfalls dazu. Den Kunden OTA-Updates anzubieten hat man anscheinend noch immer nicht geschafft, deshalb gibt es einen zwingenden Datenverlust beim flashen. Macht also vorher unbedingte ein Backup all eurer Daten!

Da Wiko eine sehr AOSP-ähnliche Oberfläche verwendet gibt es fast nur die Android-KitKat typischen Neuerungen wie weiße Symbole, bessere Anruferidentifizierung, Bugfixes, Immersivemode und vielem Mehr. Alle Neuerungen von KitKat findet ihr auf der offiziellen Seite von Google hier. Habt ihr bereits das Update geflasht und wie sind eure Eindrücke?

via Wiko Pressemitteilung

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/wiko-wax-update-auf-android-4-4-kitkat-gestartet/feed/ 0
Andromium – Interessantes Kickstarter Projekt will Android Smartphone zum Desktop PC machenhttp://www.android-news-blog.de/allgemein/andromium-interessantes-kickstarter-projekt-will-android-smartphone-zum-desktop-pc-machen/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/andromium-interessantes-kickstarter-projekt-will-android-smartphone-zum-desktop-pc-machen/#comments Tue, 16 Dec 2014 09:00:38 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23345 a468e6bbe0beb9b37203931ea4ce30f9_largeUbuntu hatte diese Idee bereits, doch umgesetzt wurde sie bislang noch nicht. Ein Kickstarter Projekt will den Gedanken nun aufgreifen und Android via Dockingstation auch als Desktop PC nutzbar machen. Alles was dafür notwendig sein soll, ist ein Smartphone, eine Docking Station, ein Monitor und eine App aus dem PlayStore.

Die Entwickler hinter dem Kickstarter Projekt planen aktuell die Leistungsfähigkeit heutiger Smartphones zu nutzen um diese auch auf einem großen Bildschirm zu nutzen. In Zeiten von Smartphones mit 4 GB RAM, 64 bit, Quad- und Octa-Core Prozessoren sollte es an der Hardware keinesfalls scheitern. Was aktuell fehlt ist die entsprechende Software. Diese soll nun entwickelt werden.

ada5b1e85f2f9b6c7192c8fc6a0ccda3_largeMit Hilfe einer Dockingstation mit einem HDMI Ausgang, welcher die Ton- und Videospur überträgt, und einigen USB Ports soll das Android Smartphone ähnlich wie ein PC genutzt werden können. Über die USB Ports sollen Input Geräte wie Maus und Tastatur verbunden werden können. Sollten die Geräte USB OTG-fähig sein, so wird auch der Anschluss eines USB Sticks möglich sein.

931f2ac11ed9f770fa53d2d3221743ed_largeFür das Desktop Feeling soll dann die passende App sorgen. Die App ist einem Launcher ähnlich und passt das Aussehen dem Bild oben entsprechend an. Trotz der Verwendung am Monitor sind Telefonanrufe, Apps und Push Notifications natürlich immer noch möglich. Aktuell wird Andromium nur für Samsung Geräte entwickelt, die Unterstützung für weiter Geräte wie auch das Nexus 4 und 5 sollen folgen. In Zukunft soll dann auch die Entwicklung für Tablets forciert werden.

Das Andromium bereits in einer frühen Beta Phase lauffähig ist, zeigt dieses Demo Video:

 

 

Würdet ihr gerne euer Smartphone auch als Desktop Computer verwenden oder meint ihr, dass diese Idee Schwachsinn ist?

Quelle: Kickstarter

Via: Androidnext

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/andromium-interessantes-kickstarter-projekt-will-android-smartphone-zum-desktop-pc-machen/feed/ 3
Meizu mit Budget Marke no bluehttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/meizu-mit-budget-marke-no-blue/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/meizu-mit-budget-marke-no-blue/#comments Sat, 13 Dec 2014 16:30:40 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23341 Der chinesische Smartphonehersteller Meizu kündigte eine eigene neue Marke namens “no blue” an. Die neue Marke ist im Budget Bereich angesiedelt und soll vor allem den chinesischen Mitbewerbern Huawei und Xiaomi im Bereich der kostengünstigen Smartphones Konkurrenz machen. Aktuell scheint die Schaffung neuer Marken bei den Chinesischen Herstellern angesagt zu sein. Den gleichen Schritt hatte vor Kurzem bereits Huawei mit der Marke Honor vollzogen.

Charm_Blue

Das erste “no blue” Smartphone wird sich im Preisbereich von unter 1000 Yuan, umgerechnet 130 EUR, ansiedeln. Das unter dem Codenamen Meizu K52 entwickelte Handy hat einen kleinen Formfaktor mit 4,6-Zoll Full-HD 1080p-Bildschirm und einen 64bit Achtkern MT6752 Prozessor des Chipherstellers MediaTek.  Der Speicher beträgt 2 GB RAM und  16GB internen Speicher. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf.

Von Verarbeitung und Design orientiert sich Meizu mit dem ersten “no blue” Phone sehr am Apple iPhone 5C. So wird der 4,6 Zöller aus Kunststoff bestehen und mit bunten Rückseiten daherkommen.

Aber Smartphones sind nicht alles, was “no blue” zu bieten hat. So soll die Meizu Marke sich im Eigenheim der Kunden etablieren. Insgesamt sollen zum Start fünf Produkte unterschiedlicher Entertainment Bereich erscheinen. Dazu gehört neben dem Blue Charm Smartphone auch eine Smartwatch, ein Tablet, ein Router und ein hochauflösender Flachbild-TV.

Die offizielle Vorstellung der neuen Meizu Marke findet am 23. Dezember um 14.30 Uhr in China statt. Ob die Geräte oder die Marke auch außerhalb des asiatischen Raum vertrieben werden sollen, ist bis dato noch nicht bekannt.

Quelle: mydrivers

Bild: mydrivers

 

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/meizu-mit-budget-marke-no-blue/feed/ 1
Samsung Galaxy Note 4: Snapdragon 810-Version aufgetauchthttp://www.android-news-blog.de/allgemein/news/samsung-galaxy-note-4-snapdragon-810-version-aufgetaucht/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/samsung-galaxy-note-4-snapdragon-810-version-aufgetaucht/#comments Sat, 13 Dec 2014 10:54:50 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23337 Im Benchmarkdienst Geekbench ist gestern ein neues Gerät aufgetaucht. Beim Samsung SM-N916S handelt es sich vermutlich um eine Verbesserte Version des aktuellen Phablet-Flaggschiffes mit anderen Prozessor.

Samsung Galaxy Note 4

Samsung Galaxy Note 4

Das Samsung Galaxy Note 4 ist erst seit ein paar Wochen im Verkauf und schon kündigt sich ein Upgrade an. In der Datenbank des Benchmarkdienstes “Geekbench” tauchte am 12.12.2014 ein neues Gerät von Samsung auf, welches aktuell noch unter dem Namen SM-N916S geführt wird. In diesem Gerät sind ein Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor @ 1,55 GHz, 3 GB Arbeitsspeicher und Android 5.0 Lollipop verbaut. Mehr Details gibt es nicht, mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich aber um ein Upgrade des Note 4. Bei diesem dürfte außer dem Prozessor und den Funkstandards nichts anders sein, denn auch das aktuelle Note 4 hat vollkommen ausreichende Hardware.

Dass das Unternehmen aus Südkorea seine Geräte auf leicht verbessert, ist kein Geheimnis. Bereits vom Samsung Galaxy S5 gab es eine LTE-A Version und auch das Galaxy S3 bekam damals einen großen Bruder mit LTE. Was sagt ihr zu diesem Gerät? Denkt ihr, dass Samsung eine verbesserte Version des Note 4 auf den Markt bringen wird?

 

Ankommende Suchanfragen:

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/samsung-galaxy-note-4-snapdragon-810-version-aufgetaucht/feed/ 0
Virenschutz bei Android – Nötig oder nicht?http://www.android-news-blog.de/allgemein/android/virenschutz-bei-android-noetig-oder-nicht/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/android/virenschutz-bei-android-noetig-oder-nicht/#comments Thu, 11 Dec 2014 11:06:00 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=20461 Android Virus

Virus! Ein Wort, das immer viele in Angst versetzt und in so vielen Arten auftreten kann. So auch in Software und diversen Betriebssystemen. Aktuell findet man das Wort Virus im mobilen Bereich immer wieder im Zusammenhang mit Googles Betriebssystem Android. Horrormeldungen wie “Android Angriffziel Nummer 1″ oder “tausende schadhafte Apps im Google Play Store” machen regelmäßig die Runde und versetzen den Nutzern ein flaues Gefühl im Magen. Doch es gibt offensichtliche Abhilfe. Antivirus-Spezialisten und Sicherheitsfirmen wie McAfee, Norton, Kaspersky und Co., die sich schon auf dem Windows PC einen Namen gemacht haben, bieten ihre Schutzprodukte auch für mobile Plattform Android an. Doch was ist ein „Virus“ bei Android und schützen die Programme wirklich? Das steht auf einem anderen Blatt.

Virus oder Malware?

Den Virus, so wie die meisten ihn vom Windows PC kennen, gibt es unter Android nur selten und stellt daher so gut wie keine Gefahr für den Anwender dar. Dagegen steht die sogenannte Malware, welche im umgangssprachlichen Gebrauch auch oft als Virus bezeichnet wird. Und hier liegt, wie sagt man so schön, der Hund begraben.

Malware ist im Gegensatz zum Virus auf Android das größere Übel. Vermeintlich, denn laut einer Google Studie besteht selbst hier unter Android keine ernstzunehmende Gefahr. Nur ca. 0,001% der Apps sind problematisch. Wenn man die Anzahl der Apps damit vergleicht ein relativ geringerer Wert. Und selbst vor den schädlichen Apps schützt Google das Android Smartphone seit Android 4.2 Jelly Bean mit diversen On-the-fly Prüfungen und dem Dienst Verify Apps direkt. Außerdem läuft jede App in einer eigenen Sandbox und somit kaum eine Möglichkeit selbstständig in das System einzugreifen, wo wir wieder beim Anti-Viren-Programm wären.

Antiviren Programm auf Android sinnvoll?

Ein Antiviren-Programm oder eine -App ist daher, entgegen der landläufigen Meinung, unter Android eigentlich nicht zwingend nötig. Viren stellen so gut wie keine Gefahr dar. Das einzig gefährliche ist aktuell die Malware und diese wird, wenn überhaupt, mit Apps mitgeliefert, welche man von Drittquellen bekommt. Wenn man Apps nur aus offiziellen Quellen, wie zum Beispiel, dem Google Play Store bezieht und sich dabei auch noch die Rechteanforderungen der Apps ansieht, dann reicht ein gesunder Menschenverstand als Schutzmechanismus, unseres Erachtens nach, vollkommen aus.

Um aber auf Nummer sicher zu gehen kann eine Software nicht schaden. Das Vergleichsportal netzsieger.de hat kürzlich die bekanntesten Antiviren-Programme in einem nachvollziehbaren Test genau unter die Lupe genommen: Was muss die Software alles können? Welche schützt am besten? Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis? Alle Ergebnisse könnt ihr auf der Website von Netzsieger nachlesen.

Ankommende Suchanfragen:

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/android/virenschutz-bei-android-noetig-oder-nicht/feed/ 2
Top 5: Die besten Smartphones für unter 150€http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/ http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/#comments Tue, 09 Dec 2014 16:13:01 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=22180 In diesem Artikel wollen wir euch einen kleinen Überblick über unsere Liste der Top 5 Android Smartphones für unter 150 Euro geben. Diese sind allesamt in deutschen Onlineshops verfügbar, sodass ein einfacher und unkomplizierter Bestellvorgang garantiert ist.

Platz 1 – Honor 3C

Mit dem Honor 3C versucht Honor, eine Tochtermarke von Huawei, im Einsteigersegment ordentlich zu punkten. Für grade einmal 139€ bietet das Handy einen 5 Zoll HD 1280 x 720 Pixel Bildschirm, einen MediaTek MT6582 1,3 GHz Quad Core Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher. Dazu kommt noch eine rückseitige 8 Megapixel Kamera und eine vorderseitige 5 Megapixel Kamera. Der interne Speicher ist mit 8 GB leider nicht sehr groß, dafür gibt es einen microSD-Karten Steckplatz. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die Möglichkeit der Dual-SIM Nutzung. Aktuell läuft das Gerät noch mit Android 4.2 Jelly Bean und EmotionUI 2.0, auf ein Update auf Android 4.4 KitKat oder 5.0 Lollipop ist aber zu hoffen.

Pro: HD Display, 1,3 GHz Quad Core Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher, gute Kameras, Huawei EmotionUI, Dual SIM, SD-Karten Steckplatz
Contra: veraltete Android Version, kein LTE

Cubot S308 für 139,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 2 – Cubot S308
Cubot_S308
Das Cubot S308 ist definitiv eine sehr gute Wahl bei den Android Smartphones für unter 150€! Dieses Smartphone überzeugt mit einem 5 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) Display, einem MediaTek MT6582A 1,3 GHz Quad Core Prozessor und 2 GB RAM! Fotos kann man mit der 13 MP Kamera auf der Rückseite und der 8 MP Kamera auf der Vorderseite schießen, welche man auf dem 16 GB großen internen Speicher festhalten kann. Das Betriebssystem ist mit Android 4.2.2 leider nicht mehr das aktuellste, dafür kommt man in den Genuss von der Dual SIM Fähigkeit.

Pro: 2 GB Arbeitsspeicher, HD Display, 1,3 GHz Quad Core SoC, sehr gute Kameras auf beiden Seiten, Dual SIM, großer interner Speicher
Contra: veraltete Android Version, kein LTE

Cubot S308 für 125,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 3 – Cubot One
cubot_one_white_b
Noch ein Cubot! Das Cubot One ist ebenfalls ein sehr gutes Einsteigersmartphone! Das Gerät hat einen MediaTek 1,3 GHz Quad Core Prozessor, eine 12 Megapixel Kamera auf der Rückseite, eine 5 Megapixel Kamera auf der Front, 1 GB Arbeitsspeicher und ein 4,7″ HD (1280 x 720) Display. Das Gerät, welches eindeutig als HTC One M7 Clone fungieren soll, hat außerdem 8 GB internen Speicher und verfügt wie fast alle MTK-Devices über Dual SIM. Kleiner Wermutstropfen: Das Handy läuft leider noch mit der recht alten Android Version 4.2.2 Jelly Bean, bei der kein Update in Sicht ist.

Pro: 1,2 GHz Quad Core SoC, 1 GB Arbeitsspeicher, HD Display, sehr gute Kameras auf beiden Seiten, Dual SIM
Contra: veraltete Android Version, kein LTE

Cubot One für 142,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 4 – Wiko Rainbow

Das Wiko Rainbow ist ebenfalls eine sehr gute Wahl bei den Einsteigergeräten. Das Handy kann mit einem 5 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) Display, einem MediaTek 1,3 GHz Quad Core Prozessor, 1 GB RAM und einer 5 Megapixel Kamera überzeugen. Betrieben wird es mit der leider etwas älteren Android Version 4.2.2 und dem realtiv knapp bemessenem 4 GB internen Speicher. Außerdem ist es in sehr vielen Farben erhältlich, was dem ein oder anderen auch zusagen dürfte. Außerdem bietet es den Luxus 2 SIM Karten gleichzeitig nutzen zu können – Dual SIM.

Pro: HD Display, 1,3 Quad Core Prozessor mit 1 GB RAM, Dual SIM, große Farbauswahl
Contra: veraltete Android Version, relativ geringer interner Speicher, kein LTE

Wiko Rainbow für 144,90€ bei Amazon.de kaufen

 

Platz 5 – Doogee Valencia DG800
Doogee_Valencia_DG800
Mit dem Doogee Valencia DG800 bekommt man ein China-Handy mit dem MediaTek MT6582 1,3 GHz Quad Core Prozessor, einer Mali-400 GPU, einem 4,5 Zoll qHD (960 x 540 Pixel) Display und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Handy bietet außerdem eine 8 Megapixel Kamera hinten und 5 Megapixel auf der Front. Auf dem internen Speicher von 8 GB ist bereits die aktuellste fast aktuellste Android Version 4.4.2 vorinstalliert. Das alles bekommt zu einem Hammerpreis von 104,99€!

Pro: 1,3 Quad Core Prozessor mit 1 GB RAM, Dual SIM, starke Kameras, aktuelle Android Version, sehr günstiger Preis, große Farbauswahl
Contra: kein HD Display, kein LTE

Doogee Valencia DG800 für 104,99€ bei Amazon.de kaufen

 

Das war auch schon unsere Top 5 Liste mit den besten Android Smartphones für unter 150 Euro, welche in deutschen Onlineshops verfügbar sind. Sicherlich gibt es noch viele Andere, welche mindestens genau so gut sind, die auch einen Platz hier verdient hätten. Genau deswegen würden wir uns freuen, wenn ihr uns einfach mal sagt, was das euer Meinung nach beste Handy für unter 150 Euro ist. Bitte versucht aber, dieses Handy auch auf Amazon oder anderen deutschen Onlineshop zu finden, denn China Shops können unter Umständen wirklich problematisch werden.

Bild Quellen: Handy-FAQ.de – xatakandroid.com – geekbuying.com – amazon.de – androidplanet.cz

Ankommende Suchanfragen:

]]>
http://www.android-news-blog.de/allgemein/news/top-5-die-besten-smartphones-fuer-unter-150e/feed/ 7
Google Glass 2: Verbesserte Version bei Patentamt zu sehenhttp://www.android-news-blog.de/hersteller/google/google-glass-2-verbesserte-version-bei-patentamt-zu-sehen/ http://www.android-news-blog.de/hersteller/google/google-glass-2-verbesserte-version-bei-patentamt-zu-sehen/#comments Sun, 07 Dec 2014 11:21:48 +0000 http://www.android-news-blog.de/?p=23329 Beim US-Amerikanischen Patentamt USPTO ist nun eine Zeichnung eingegangen, die eine verbesserte Version der Google Glass zeigt. Außerdem wird Google bei der Glass 2.0 wahrscheinlich auf einen anderen Prozessorhersteller setzen.

Google-Glass-2.0

Google Glass ist mittlerweile über zwei Jahre alt und ein Nachfolger steht aus. Laut Gerüchten soll dieser 2015 auf den Markt kommen und dann auch kein Prototyp mehr sein sondern für die Endnutzer gedacht sein. Nun sind neue Zeichnungen aufgetaucht, welche vom US-Patentamt “USPTO” stammen. Auf diesen sehen wir nun eine deutlich schlankere Brille mit einer texturierten Touch-Oberfläche. Laut Gerüchten soll auch der Prozessor ersetzt werden, wo vorher Texas Instruments drin war soll nun bald Intel sein.

Bei der Glass 2 wird sicherlich auch der Preis niedriger sein, damit sie für den Kunden attraktiver wird. Aktuell kostet die Entwicklerversion über 1000 Dollar, weshalb auch das öffentliche Desinteresse besteht. Dazu kommt noch, dass viele Menschen der Meinung sind, die Google Glass wäre eine Bedrohung für den Datenschutz. Ob ein optimiertes Design, ein neuer Prozessor und ein besserer Preis das Interesse an Google Glass wiederherstellt ist fraglich, ich hoffe aber das beste. Was sagt ihr zur angeblichen Version der Google Glass 2?

Quelle: mobiFlip.de

]]>
http://www.android-news-blog.de/hersteller/google/google-glass-2-verbesserte-version-bei-patentamt-zu-sehen/feed/ 0