Android – das nächste Windows?

Veröffentlicht am 26. November 2013 von Roman Hammer in Hersteller
ArtikelbildIntel

Intel hat großes vor mit Android, so soll unter anderen geplant sein, das mobile Betriebssystem aus dem Hause Google mit Funktionen ausgezustatten, welche wir bisher nur von Windows kennen. Eines der Features soll Multiwindow sein, aber auf eine andere Art und Weise wie wir das bei Samsung kennen.

Offenbar hat Intel nicht nur die Zusammenarbeit mit Samsung im Bezug auf Tizen OS im Auge, sondern möchte Google System an sich auf weiterentwickeln. Anlässlich der Investoren-Veranstaltung von Intel erklärte der General Manager der Intel PC Client Group, Kirk Skaugen, das man in Zukunft massiv in Android investieren will. Bereits ab nächsten Jahr soll in Googles Betriebssystem in einer 64-Bit-Version auf Intels Plattformen laufen, wobei man hier von Intel Atom-Chips bis hin zu den High-End-Prozessoren der iCore Reihe spricht.

Intel arbeitet daran, Android zum nächsten Windows zu machen.

Mit den Intel-Chips im Inneren soll dann Android für größere Displays fit gemacht werden und Apps sollen parallel nebeneinander in Fenster laufen. So könnte es dann in naher Zukunft auch auf Laptops, All-in-One-PCs und auf Desktop-Systemen laufen.

image

Hier ergeben sich aber derzeit noch folgende Probleme: Auch wenn es bereits seit Jahren Android-Tablets im 10″ Format gibt, sind die meisten Apps aus dem Google Play Store noch immer nur für Smartphones verfügbar, welche man meistens im Portrait-Modus hält. Einige der Apps laufen erst garnicht im Landscape, hier sind also die Entwickler gefragt, den nur mit genügend Apps hätte dieses Projekt Aussicht auf Erfolg.  Hier hat man also Aufholbedarf, denn ich ärgere mich bei vielen Apps auf meinem TransformerPad (10″) das es bei gewissen Apps wie Instagram nicht richtig läuft. Und da bin ich sicher nicht der einzige Android-User.

Für die Hersteller selbst hat so ein Schritt quasi nur Vorteile, den so kann man Konsumenten eine breitere Palette an Geräten, beziehungsweise können sich diese sich für einen Laptop entscheiden und dann auswählen, welches Betriebssystem laufen soll, da die Architektur dann die gleiche wäre.

Quelle: intelstudios.edgesuite.net via mobilegeeks.de


Über den Autor

Roman Hammer

#Sportfanatiker und #Technikfreakehrlich - kritisch - fair#Techblogger auf Android-News-Blog.de, CEO von oppoblog.com