planetoftech.de bündelt die Reichweite einige der besten Webseiten aus den Bereichen Hardware, Software, Mobile und Unterhaltungselektronik.

 


Google killt Samsungs-Menü-Button

5
Veröffentlicht am 11. Dezember 2013 von Roman Hammer in Hersteller

wpid-android-button.jpg

Jeder kennt, doch nicht jeder will ihn: Der Menü-Button, den Hersteller wie Samsung in ihren Smartphones als Hard- oder Sensortaste integrieren und so das Google eigene Menü (der Button mit den drei vertikalen Punkten) obsolet machen. Dies dürfte sich in Zukunft durch eine Quellcode-Änderung seitens Google ändern und so wird der Menü-Button mit den vertikalen Punkten auch auf Geräten mit Hardware-Menütaste landen. Ein Schlag gegen die Hersteller? Welche Änderungen ergeben sich dadurch?

Seit den ersten Android-Smartphones gibt es ihn, den Menü-Button. Damals eine Innovation, da es sozusagen die rechte Maustaste der Android-Welt verkörperte. Doch bei vielen Nutzern kam der Sinn des Menübuttons nicht ganz an. Seit der Einführung von Android 3.0 Honeycomb bzw auf Smartphones seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich versuchte Google, ebendiesen durch einen Button in der rechten oberen Bildschirmecke unnötig und so auf die Android-User einzugehen. Der Button mit den drei vertikalen Punkten war geboren.

image

Dieser wird aber auf Smartphone und Tablets mit Hardware-Menübutton ausgeblendet, künftig will dies Google mittels Quellcode auch auf diesen erzwingen. Also sollen so Menüeinträge direkt in der jeweiligen App dargestellt werden. Besonders bei den Google Apps ist dieser Overflow-Button (so heißt der Button mit den vertikalen Punkten) präsent und stellt einen wesentlichen Teil des Holo-Designs dar, das Google ab Android 4.0 eingeführt hat und durchsetzen versucht.

Doch leider gibt es hier ein Durcheinander in der Android-Welt. Wenn man von einem Gerät mit Hardware-Button auf ein Gerät mit In-App-Overflow-Menü wechselt ist man zunächst gezwungen, sich umzustellen. Doch auch bei Geräten mit diesen wird in diversen Apps das Overflow-Menü angezeigt. Nicht gerade konsequent die Umsetzung. Vor allem Samsung trotzt der Design-Empfehlungen von Google und verbaut weiterhin extra Sensortasten in ihren Geräten. Selbst HTC verzichtet seit dem HTC One X darauf und die Taiwaner mussten dafür viel Kritik einstecken. Obwohl dies eigentlich der Schritt in die richtigen Richtung war. Wäre also die Umgestaltung der Apps in das Holo-Design schneller vorangegangen, wenn Samsung sich von Anfang an Holo angepasst hätte? Maybe…

image

Fazit: Meiner Meinung nach setzt Google die richtigen Maßnahmen um die nun schon seit 2 Jahren anhaltende Verwirrung hinsichtlich der Menü-Tasten bzw -Buttons ein Ende zu berreiten. Und wenn sich Samsung nicht daran halten will, was der Softwarehersteller aus Mountain View vorgibt, muss man eben nachhelfen.

Ganz “Google-like” wurde übrigens im Quellcode eine Monthy Python-Referenz als Kommentar hinterlassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Google killt Samsungs-Menü-Button, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Roman Hammer

#Sportfanatiker und #Technikfreak ehrlich - kritisch - fair #Techblogger auf Android-News-Blog.de, HTC-Blog.de, ne8.de, windows-phone-news.de und smartphoneinside.wordpress.com

Ratenkauf
  1.  

    Warum macht Google sowas? Ich bin selber im besitzt eines Galaxy S3 von Samsung. Ich finde die “Tasten” sehr praktisch. Ich hoffe das Samsung diese auch beibehält. Da Samsung die Geräte ja mit einer überarbeiteten Oberfläsche ausgibt, denke ich das Samsung auch dieses Problem umgehen kann / wird, da google ja jetzt sozusagen den Herstellern Teils vorschreibt, was die Smartphones für eine Hardware bzw. Ausstattung mitbringt.

    Thumbs Down for google!




    •  
      Roman Hammer

      Weil Google vor mittlerweile 2 Jahren eine Design-Richtlinie vorgegeben hat und sich Samsung nicht daran halten will. Man will die Bedienung der Geräte vereinfachen…

      Ich teste öfter Android-Geräte verschiedener Hersteller und da muss ich mich teilweise echt umgewöhnen. Und ich glaube nicht, das es Samsung dann umgehen kann.




  2.  
    roberto

    Ich kaufe kein Gerät mehr, welches noch physische Knöpfe hat.




  3.  
    Anonymous

    “Ganz “Google-like” wurde übrigens im Quellcode eine Monthy Python-Referenz als Kommentar hinterlassen.” Und, der wäre welcher?





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)