planetoftech.de bündelt die Reichweite einige der besten Webseiten aus den Bereichen Hardware, Software, Mobile und Unterhaltungselektronik.

 


Von iOS zu Android: Eric Schmidt postet Anleitung für Umstieg

1
Veröffentlicht am 25. November 2013 von Roman Hammer in Hersteller
wpid-IMG_20131125_083952.JPG

Jahrelang hatte Apple und Google eng zusammengearbeitet und sei es nur bei Google Maps seit den ersten iPhone. Doch seit einiger Zeit hat die Geschäftsbeziehung merklich abgekühlt. Jetzt wagte der Vorstandsvorsitzende von Google Eric Schmidt, mit einer Anleitung zum Umstieg von iPhone zu Android einen Frontalangriff. Diese Anleitung postete er vor ein paar Stunde auf Google+.

Bald steht das Weihnachtsgeschäft vor der Tür, und auch dieses Jahr werden jede Menge technischen Geräte unter den Weihnachtsbaum geparkt werden. Auch werden einige Nutzer von iPhone zu Android und auch umgekehrt wechseln. Um den Neulingen bei Googles mobilen System den Umstieg zu erleichtern, hat ausgerechnet Eric Schmidt eine Anleitung zum einfachen Umstieg auf seinen G+ Profil gepostet.

In wenigen Schritten beschreibt er, wie man seinen Mails, Kontakte und auch Apps auf sein neues Device bekommt und schnell startklar ist. Anschließend zeigt er Lösungen zum Import von Musik und Fotos auf, wobei gerade die letzgenannten Punkte nur sehr umständlich über G+ und Gmail möglich ist. Dennoch: 5 Schritte sind nötig, um alle wichtigen Dinge umzuswitchen, dank er Cloud.

image

image

image

Wäre das nicht schon genug, konnte es Schmidt nicht lassen, einige Spitzen in Richtung Apple zu schießen:
-Die neuen Android Smartphones haben bessere Displays, mehr Leistung und sind intuitiver als iPhones – was sie zu einem sehr guten Geschenk für iPhone-Nutzer macht.
-Der Wechsel von iPhone zu Android ist sinngemäß wie der Wechsel von Windows zu Mac: Wer einmal wechselt, will nicht mehr zurück.
-Auch empfiehlt er den Apple-Usern den Umstieg von Safari auf Chrome, da es “sehr viel besser” und sicherer sei.

Auch wenn er hier eine Art How-To schreibt, soll dies wohl eher ein kleiner Denkanstoß für Nutzer sein, um über den Kauf eines Smartphones nochmals nachzudenken. Für die Medien ist es auf jedenfall ein gefundenes Fressen gewesen.

Schmidt beschreibt in wenigen Schritten wie man seine Mails, Kontakte und auch Apps auf das neue Android-Smartphone bringt und so schnell startklar ist. Anschließend zeigt er Lösungen zum Import von Musik und Fotos auf, wobei gerade letzteres nur sehr umständlich über Google+ oder GMail möglich ist. Dennoch sind nach diesen 5 einfachen Schritten alle wichtigen Dinge umgezogen – die Cloud machts möglich.
Doch damit noch nicht genug, gießt Schmidt mit einigen Aussagen noch sehr viel mehr Öl in das Feuer:
- Die neue Android-Smartphones haben bessere Displays, mehr Leistung und sind intuitiver als das Apple-Smartphone – was sie zu einem sehr guten Geschenk für iPhone-Nutzer macht.
- Der Wechsel vom iPhone zu Android ist wie der Wechsel von Windows zum Mac: Wer einmal gewechselt hat, will nie mehr zurück
- Er empfiehlt den Apple-Nutzern den Umstieg von Safari auf Chrome, da dieser “sehr viel besser” und sicherer sei
Auch wenn Schmidt eine Art How-To gepostet hat, war dieser Beitrag wohl kaum als Schritt-für-Schritt Anleitung gedacht, sondern eher als ein kleiner Denkanstoß für die Nutzer die über den Kauf eines Smartphones für sich oder als Weihnachtsgeschenk nachdenken. Die Medien dürften heute im Laufe des Tages ihr übriges dazu tun, um dieses Posting weiter zu verbreiten.

Vom guten Freund zum Erzfeind
Auch wenn man diesen Beitrag nun nicht zu einer Kriegserklärung hochzüchten sollte, zeigt es doch sehr klar wie abgekühlt die Situation zwischen den beiden Unternehmen derzeit ist. Vor wenigen Jahren saß Schmidt selbst noch im Aufsichtsrat von Apple und sorgte dafür, dass die ersten iPhones mit Google-Software (Websuche, Maps, YouTube) ausgeliefert wurden.
Doch dann stellte Google sein eigenes Smartphone-Betriebssystem Android vor, und schon nach kurzer Zeit verließ Schmidt den Aufsichtsrat und Steve Jobs beschwor den “Atomkrieg” gegen Android – um dann kurz vor seinem Tod dennoch Google 2.0 zu formen. Apple ist derzeit dabei die Abhängigkeit von Google weiter zu verringern und hat unter anderem die Google Maps vom iPhone geworfen. 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (11 votes cast)

Von iOS zu Android: Eric Schmidt postet Anleitung für Umstieg, 5.0 out of 5 based on 11 ratings

Ankommende Suchanfragen:


Über den Autor

Roman Hammer

#Sportfanatiker und #Technikfreak ehrlich - kritisch - fair #Techblogger auf Android-News-Blog.de, HTC-Blog.de, ne8.de, windows-phone-news.de und smartphoneinside.wordpress.com

Ratenkauf
  1.  
    roberto

    Das die neuen Androidgeräte die bessere Hardware haben stimmt. Vor allem beim Bildschirm fällt das auf. Ob sie aber schneller sind darf bezweifelt werden. Apple verbaut schwächere Hardware, kann aber mit den aktuellen Androiden mithalten, sprich der Code oder die Codesprache ist besser.
    Nächster Punkt ist das mit den Updates. 4.3 und 4.4 laufen auf ca. 0,8% aller Androidsmartphones. Und alle die jetzt kein 4.3 oder 4.4 haben, können froh sein, wenn sie überhaupt nochmal irgendein Update bekommen. Hier hakt es bei Android weiterhin gewaltig.
    Auch die Verteilung über Wochen hinweg, ist quatsch. Gebt – wie Apple – eine beta raus, dann können Apps und System für den Stichtag vorbereitet werden. Nicht alles aus Cupertino ist schlecht und nicht alles aus Mountain View ist gut.





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)