HTC greift nach der Smartphone “Krone”

Veröffentlicht am 21. Oktober 2012 von Torsten Dünnwald in Hersteller

Das neue Highend Produkt von HTC – HTC J Butterfly – setzt neue Bestmarken im Bereich des Displays. Mit über zwei Millionen Pixel die im Display des HTC J Butterfly auf eine Diagonale von 5 Zoll gepresst werden. Mit einer Pixeldichte von 443 dpi schlägt das Android-Smartphone selbst die nicht gerade grobkörnigen Flaggschiffe der Konkurrenz – wie etwa das iPhone 5 mit 326 dpi – oder auch das Samsung Galaxy SIII deutlich. Das LCD Panel für das bisher nur für Japan angekündigte HTC J stammt, wie zu hören ist, von Sharp, das vor zwei Wochen den Produktionsbeginn eines Displays mit den gleichen Eckdaten angekündet hatte.

Trotz der Größe von 5 Zoll vermarktet HTC das Smartphone nicht als Konkurrenten zu Smartphones wie dem Samsung Galaxy Note oder dem LG Optimus Vu. Als Prozessor im HTC J verwendet HTC einen Qualcomm Snapdragon mit vier Kernen und 1,5 GHz Taktfrequenz, der auch Dank der Adreno-320-GPU damit zu den schnellsten seiner Art gehört. Der APQ8064 entwickelt sich in letzter Zeit bei den vorgestellten High-End-Androiden ebenso zum häufigen Merkmal wie die verbauten 2 GByte Arbeitsspeicher.

Bild: HTC

Der interne Speicher ist 16 GByte groß, micro SDHC-Slot und microUSB-Buchse sind vorhanden. Auf der Rückseite gibt es eine Kamera mit 8 Megapixel Auflösung, die Frontkamera kann Bilder in 1080p aufnehmen. Das Gerät unterstützt beim Mobilfunk LTE und UMTS, wobei Angaben über die verwendeten Frequenzen fehlen. Zusätzlich gibt es Unterstützung für n-WLAN (2,4 und 5 GHz), Bluetooth 4.0, GPS und NFC sind ebenfalls on board. Der nicht wechselbare Akku soll eine Kapazität von 2020 mAh haben. Zu den möglichen Laufzeiten hat HTC im Vorfeld selbst bisher keine Angaben gemacht.

Das Smartphone wird ca. 9 Millimeter dünn sein und bringt lediglich140 Gramm auf die Waage. Als Betriebssystem kommt Googles Android in der aktuellsten Version 4.1 (Jelly Bean) zum Einsatz, das HTC mit seiner Sense-Oberfläche in bekannter Manier versehen hat. Diese Sense-Oberfläche von HTC hat sich etabliert und wird auch auf dem neuen Flaggschiff eine Neuauflage finden.

Das HTC J Butterfly soll zuerst ab Dezember in Japan in verschiedenen Farben wie Rot, Schwarz und Weiß angeboten werden. Über eine Verfügbarkeit des Geräts im Rest der Welt ist bisher nichts genaues bekannt, die typischen japanischen Eigenschaften lassen aber eine Veröffentlichung für dieses Smartphone für unwahrscheinlich erscheinen. Ungeachtet dieser Feststellung arbeiten aber der US-amerikanischen Provider Verizon und HTC an einem ähnlichen Gerät mit einem vergleichbaren Display für den dortigen Mobilfunk-Markt. Wir dürfen von daher gespannt sein, ob die Welle und damit das neue Flaggschiff auch zu uns nach Deutschland kommen werden. Eine Käuferschicht für dieses Smartphone würde sich sicherlich finden.

Wie immer interessiert uns eure Meinung. Schreibt uns.

Mit freundlichen Grüßen,

Eure Android-News-Blog Redaktion


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.