5 Gründe, warum ich Xiaomi und MiUI liebe (Kommentar)

Veröffentlicht am 29. November 2014 von Vincent Höcker in Allgemein

Xiaomi wird hinterhergesagt, sie seien das “Apple Chinas”. Jedoch nicht wegen den Preisen sondern da sie ihre Kunden binden und es viele Fanboys gibt. Zu diesen Fanboys zähle ich mich auch, denn ich bin absolut von meinem Xiaomi Mi4 und dem ganzen Ökosystem drumherum begeistert. Deshalb will ich euch in diesem Artikel fünf Grüne näherbringen, warum ich so in Xiaomi und MiUI verliebt bin.

Xiaomi Headquarter in Peking | © Mobilegeeks

Xiaomi Headquarter in Peking | © Mobilegeeks

1. Preis- / Leistungsverhältnis

Xiaomi zeigt, dass High-End Smartphones keine 800€ kosten müssen. Auch wenn mittlerweile Hersteller wie OnePlus oder Honor noch günstigere Geräte anbieten, ist Xiaomi trotzdem noch sehr kostengünstig. Das aktuelle Flagship-Device, das Mi4, kann man in China bereits ab 240€ kaufen, in Deutschland kostet die günstigste Variante um die 300€. Und 300€ für ein Snapdragon 801, Full HD und 3 GB RAM Gerät ist nicht viel. Jedoch hat man noch günstigere Sachen im Angebot: Die Redmi / Hongmi Serie ist in Asien noch viel berühmter als die Mi-Serien, da sie potente Hardware mit einem billigen Preis vereint. Die Geräte von Xiaomi werden mittlerweile innerhalb von Sekunden ausverkauft, an einem Tag macht man einen Umsatz von einer Million US-Dollar.

2. Unterstützung der Community

Wie die meisten China-Hersteller unterstützt auch Xiaomi die Community und die Entwickler. Wo bei Samsung Knox-Counter und bei Sony die entfernen Kamera-Algorithmen bei Bootloader-Unlock sind, gibt es bei Xiaomi die neueste Custom ROM für ein Gerät über die Social-Media Kanäle geteilt. Man arbeitet sehr eng mit den Benutzern zusammen und lässt deren Ideen dann in das neue MiUI einfließen. Wer will, kann sein Gerät gerne rooten, zu einem Garantieverlust kommt es nicht.

3. Funktionsumfang von MiUI

Kurz vorweg – Ich liebe MiUI! Ich möchte auf keinen Fall wieder auf eine andere Oberfläche umsteigen, denn nichts überzeugt mich vom Funktionsumfang her mehr. Die mitgelieferten Apps sind keine Bloatware und machen wirklich Sinn. Alle Funktionen, die ich vorher auf meinem Nexus 4 mit Vanilla Android aus 3rd-Party-Apps beziehen musste gibt es nun schon von Werk aus. Das fängt bei einer Akkuanzeige mit Prozent an und hört bei einer (gescheiten!) Anrufaufnahme auf. Sicherlich, niemand wird alle Funktionen brauchen und auch ich finde manches überflüssig, doch stören tut es nicht.

4. Design von MiUI

Ein weiterer Grund, warum ich nicht mehr von MiUI weg will, ist das Design der Oberfläche. Die Animationen sind schön gestaltet, die UI ist weder zu groß oder zu klein und alles ist schön Flach gehalten. Sicherlich erinnert es an iOS und Apple und wasweißich, aber mich interessiert das überhaupt nicht! Dann soll halt gesagt werden, Xiaomi klaut alles von anderen Herstellern und hat keinen eigenen Ideen. Auf jeden Fall haben sie es aber geschafft, das beste aus allen Oberflächen und Betriebssystem herauszufiltern und in eine Firmware einfließen zu lassen. Und sie haben es geschafft, dass trotz sehr großer Anpassungen alles weiterhin flüssig läuft und es nicht zu TouchWiz-ähnlichen Zuständen kommt.

5. Qualität statt Quantität

Andere Hersteller stellen so viele neue Handys vor, dass man gar nicht mehr hinterherkommt mit den neuen Modellen. Dabei meine ich nicht unbedingt die Flaggschiffe, sondern die Mittelklasse- und Budgetgeräte. Als Beispiel sei hier Wiko genannt, man hat als großes Flagscghiff das Highway. Dann gibt es noch ein 4 Zoll Modell, ein 4,5 Zoll Modell, ein 5 Zoll Modell, … Und alle diesen unterscheiden sich in den technischen Daten fast gar nicht. Manchmal ist sogar einzig und alleine das Design der Unterschied. Bei Xiaomi ist das ganze übersichtlicher, dass Mi4 ist das Flaggchiff, das Redmi Note 4G das Phablet und das Redmi Note 1S das Einsteiger-Handy. Dann gibt es noch das MiPad als Tablet und das war es dann auch schon, eventuell gibt es noch ein paar ältere Modelle.

Das waren meine fünf wichtigsten Gründe, die ich euch einfach mal näher erlautern wollte. Ich bin jedenfalls immernoch hochzufrieden mit meinem Mi4 und will in nächster Zeit auch mehr zu Xiaomi schreiben, hier auf Android News Blog. Meine Frage an euch wäre jetzt, besitzt ihr eventuell auch ein Xiaomi und liebt es und MiUI so sehr wie ich? Oder seid auch ihr ein Fanboy einer Firma, weil euch die Philosophie einfach begeistert?

 

 


Über den Autor

Vincent Höcker

Schüler, Android Enthusiast, 13 Jahre alt, Xiaomi Liebhaber