planetoftech.de bündelt die Reichweite einige der besten Webseiten aus den Bereichen Hardware, Software, Mobile und Unterhaltungselektronik.

 


Japaner wollen Displayränder obsolet machen…

1
Veröffentlicht am 11. November 2013 von Roman Hammer in Allgemein

Samsung und LG haben einen Schritt zur Steigerung der Robustheit und Ergonomie mit ihren flexiblen Displays und den beiden Modellen Samsung Galaxy Round und LG G Flex gemacht. Nun verspricht ein japanisches Unternehmen, Telefone ohne Rahmen zu bauen. Im Grund ist es aber eine Weiterentwicklung von der Idee des flexiblen Bildschirms, welches bei ausreichender Biegsamkeit das Display um den Rand des Telefons zu wickeln.

Auf dem “Mekka der Displayhersteller” – der FDP International, zeigte SEL einige beeindruckende Prototypen von Bildschirmen. Das “Alphamodell” hat eine Auflösung von 960×543 Pixeln und war an der Oberseite abgewinkelt. Dadurch können beispielsweise News-Ticker oder andere für den Nutzer relevanten Daten an der Oberkante angezeigt werden. Die Vollversion wickelt das Display um die Seiten des Geräts. Auf diese Weise könnten Seit-Buttons weitgehend unnötig werden.

side-flexible-display

Neben den gezeigten Geräten gab es auch eine Smartwatch zu bewundern, welche neben den bereits erwähnten Display auch über eine verformbare Batterie verfügt hat, ebenfalls aus dem Hause SEL. Ersten Test zufolge soll diese über 10.000 Verformungen stand halten.

Im Grunde genommen handelt es sich dabei um das konsequente Weiterdenken der “traditionellen” Idee des flexiblen Bildschirms. Bei ausreichender Biegbarkeit wäre es problemlos möglich, das Display um den Rand des Telefons zu wickeln.

Auf der FPD International – die Messe gilt als Mekka der Displayhersteller – zeigte SEL eine Gruppe von eindrucksvollen Prototypen. Das “Babymodell” hatte eine Auflösung von 960×543 Pixeln und war an der Oberseite abgewinkelt. Dadurch kann der Hersteller Tickermeldungen und andere interessante Daten an der Oberkante des Handys anzeigen.

top-roll-flexible2-645x470

Noch gibt es aber kein Termin für die Veröffentlichung der neuen Bildschirme beziehungsweise der Smartphones mit dieser Art Displays. Der CEO von SEL hielt sich auch nach mehrfachen Anfragen von Journalisten bedeckt. Das dürfte wohl an der extrem langen Entwicklungszeit der normalen flexiblen Display noch einige Jahre dauern, bis die ersten  High-End-Devices ohne Display-Ränder auf dem Markt erscheinen.

Auch unklar ist, wie sehr sich diese Änderung auf die Robustheit der Hardware auswirken wirkt. Denn meistens, so wie das berühmte Butterbrot welches immer auf die Butterseite auf dem Boden fällt, fällt ein Smartphone meistens auf die Kante.

Was glaubt ihr, wird sich diese Technologie auf dem Massenmarkt durchsetzen?

Euer Roman Hammer

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Japaner wollen Displayränder obsolet machen…, 5.0 out of 5 based on 2 ratings


Über den Autor

Roman Hammer

#Sportfanatiker und #Technikfreak ehrlich - kritisch - fair #Techblogger auf Android-News-Blog.de, HTC-Blog.de, ne8.de, windows-phone-news.de und smartphoneinside.wordpress.com

Ratenkauf
  1.  

    Diese Technologie wird sicher irgendwann in die Läden kommen.. sieht super aus :-)





HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

(notwendig)