LG L Fino & Bello: Zwei neue Einsteiger-Geräte der L-Serie

Veröffentlicht am 21. August 2014 von Vincent Höcker in Android Schnäppchen

Heute hat LG mit dem LG L-Fino und dem LG L-Bello zwei neue Einsteigerhandys mit unterschiedlichen Displays vorgestellt. Die Geräte werden vorerst nur in Lateinamerika verfügbar sein, später aber auch zu uns kommen.

LG L Bello & LG L Fino | © lgnewsroom.com

Heute erweiterte LG die L-Serie mit zwei Geräten. Die neuen Einsteigersmatphones hören auf den Namen L-Bello und L-Fino undb bieten, wie alle neuen Smartphones von LG, als besonderes kleines extra die UI bzw. UX des LG G3. LG teilte mit, dass damit die Smartphones auch eine gute Wahl für Teenager wären, da sie eben auch stark an das G3 angelehnt sind. Folgende Software-Features bieten die neuen Modelle unter anderen:

  • Touch & Shoot hilft, die besonderen Momente im Leben schnell und intuitiv festzuhalten. Nutzer müssen einfach nur irgendwo auf das Display tippen, um in einem Schritt das Foto scharf zu stellen und den Verschluss auszulösen.
  • Selfie Cam erleichtert das Schießen von Selfies. Den Countdown von drei Sekunden bis zur Aufnahme löst der Nutzer einfach aus, indem er seine Hand vor der Linse öffnet und wieder schließt.
  • Die Selfie „Blitz“ Funktion sorgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen für gute Fotos mit der Frontkamera durch die Reduzierung des Vorschaubildschirms und der Einblendung eines hellen, weißen Rahmen.
  • Mit Knock Code können Nutzer ihr LG Smartphone in einem einfachen Schritt einschalten und entsperren, indem sie ihr persönliches „Klopf“-Muster auf dem Bildschirm eingeben.
  • Das als Zubehör erhältliche QuickCircle Case bietet in einem Fenster Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wie Anrufe, Textnachrichten, Musik-Player und Kamera, ohne die Schutzhülle öffnen zu müssen.

Die beiden Geräte unterscheiden sich allerdings auch. Beim LG L-Fino kommt Quad Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz zum Einsatz, welcher von 1 GB RAM und 4 GB ROM unterstützt wird. Auf der Front sitzt ein 4,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln (207 ppi) sowie eine VGA Kamera. Hinten gibt es eine 8 Megapixel-Knipse und einen 1900 mAh Akku. Betrieben wird das Gerät, welches die Maße von 127,5 x 67,9 x 11,9 mm hat mit Android 4.4.2 KitKat. Es unterstützt leider kein LTE, dafür aber HSPA+ (3G) mit bis zu 21 Mbps. Das Gerät wird in dem Farben Weiß, Schwarz, Gold, Rot und Grün auf dem Markt kommen, also ziemlich farbenfroh sein.

LG L Fino | © mobiFlip.de

LG L Fino | © mobiFlip.de

Beim Bello kommt ebenfalls ein Quad Core zum Einsatz, welcher allerdings 100 MHz höher getaktet ist, also eine Taktfrequenz von 1,3 GHz hat. Dieses wird auch von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Im Gegensatz zum Fino hat das Bello aber 8 GB internen Speicher sowie einen 2540 mAh Akku. LTE wird aber leider auch hier nicht unterstützt. Als Kamera kommt auch hier eine 8 Megapixel Linse auf der Rückseite zum Einsatz, während es auf der Vorderseite jetzt 1 Megapixel ist. Ein weiterer Unterschied liegt im Display, welches bei diesem Device 5 Zoll groß ist und mit 854 x 480 Pixeln (196 ppi) auflöst. Das Gerät wird ebenfalls mit Android 4.4.2 KitKat auf den Markt kommen, allerdings wird es nicht so farbenfroh sein. Man wird es nur in den Farben Weis, Schwarz und Gold kaufen können.

LG L Bello | © mobiFlip.de

LG L Bello | © mobiFlip.de

Laut LG werden die Handys noch in diesem Monat in Lateinamerika erhältlich sein. In Europa und Asien müssen wir uns leider noch ein bisschen gedulden, doch hierzulande werden die Geräte dann für 179€ (Finno) bzw. 189€ (Bello) erhältlich sein.

Was sagt ihr zu den neuen Budget-Smartphones von LG?

Quelle: lgnewsroom.com via mobiFlip.de


Über den Autor

Vincent Höcker

Schüler, Android Enthusiast, 13 Jahre alt, Xiaomi Liebhaber