wywy – Beim Fernsehen Prämien-Punkte sammeln [App Vorstellung]

Veröffentlicht am 14. Dezember 2013 von Ali Yildirim in Testbericht
1387112495824

Wer schaut nicht gern fern. Nach einem harten Arbeitstag einfach einmal die Füße hochlegen und sich von der bunten Welt des Flimmerkastens berieseln lassen. Mal ist es ein Fußballspiel, mal eine Quizshow oder ein Spielfilm.

Es gibt nicht wenige, die mehrere Stunden pro Tag vor dem Fernsehkasten verbringen. Für viele verschwendete Zeit, gerade wenn man sich einmal das Nachmittagsprogramm vieler Sender anschaut. Es gibt aber auch Möglichkeiten, beim Fernsehen  Punkte zu sammeln, die später gegen Prämien und Gutscheine eingelöst werden können. Eins dieser Apps habe ich kürzlich getestet und möchte sie hier  vorstellen.

Mit wywy Prämien-Punkte sammeln

Die App hört auf den lustigen Namen “wywy”. Ich bin nicht ganz sicher, ob es “wiwi” oder “weiwei” ausgesprochen wird. Ist aber auch nebensächlich. Wichtig ist, was es kann.

Entwickelt wurde die App von der gleichnamigen Gmbh aus Münschen. Die App kann kostenlos im App oder Play Store heruntergeladen werden. Nach der Registrierung kann es dann auch schon losgehen.

Wie funktioniert wywy?

Nach dem ersten Start sieht man einen Einschaltknopf auf dem Smartphone-Display. Diesen betätigt, erkennt die App, welche Sendung man sich gerade anschaut. Dies funktioniert offentsichtlich mit HIlfe der Audiospur der Sendung. So werden im Übrigen auch Einschaltquoten ermittelt. Ist der Fernsehr nämlich zu leise oder das Smartphone weit weg vom Gerät, erkennt die App das Programm nicht.

Nach der Identifizierung folgt das “Einchecken”. Pro Check-in gibt es dann einen Prämien-Punkt. Beim ersten, 5., 10. und 20. Check-in auch eine Trophäe und extra Premienpunkte. Wofür die Trophäen (außer für mehr Punkte) gut sind, weiß ich leider nicht. Obwohl ich den Verantwortlichen diesbezüglich kontaktierte, erhielt ich bislang keine Antwort.

Prämienpunkte einlösen

Wie erwähnt, bekommt man pro Check-in einen Punkt. Einen 5,- € Amazon-Gutschein erhält, wer 1.000 Punkte erreicht. Bei 2.000 Punkten gibt es schon einen 10,- € Gutschein für Zalando. Mehr Prämien zeigt die App des Start-Ups des Jahres 2012 nicht an.

Jetzt wird sich der eine oder andere fragen, wann man denn so viele Punkte sammeln soll? 1.000 Punkte würden ja 1.000 Check-ins bedeuten. Nun, ganz so schlimm ist es nicht. Bei unseren Test hatten wir nach zehn Check-ins schon 113 Punkte. Das machen 11,3 Punkte pro Check-in. Nach 20 Einwahlvorgängen waren es dann 166 (8,3 Punkte im Schnitt).

Was bietet wywy noch?

Außerdem kann man mit der App noch seine angeschauten Sendungen bewerten und dies über Facebook bzw. Twitter weitergeben und mit Freunden darüber chatten.

Beurteilung

Wer eh viel vor dem Flimmerkasten sitzt und herumzappt, der kann dabei auch Punkte sammeln. Unser Test zeigte, dass das kurzweilige Check-in in eine Sendung möglich ist. Es ist also durchaus möglich, die Senderliste einmal kurz durchzulaufen und sich überall einzuchecken. Schnell hat man so Punkte gesammelt. Die Macher müssten sich hier sicherlich etwas überlegen.

Ansonsten hielten wir im Test die Chatfunktion eher sinnlos. Auch das Design der App ist noch verbesserungswürdig wie man der Screenshot entnehmen kann. Hier überlappen sich Texte.

 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(


Über den Autor

Ali Yildirim

Ich bin Diplom-Kaufmann und Gründer der Lernplattform CoboCards. Außerdem blogge ich unheimlich gern.