Google Drive: Der Online-Speicherdienst von Google

Veröffentlicht am 9. Mai 2012 von Torsten Dünnwald in Testbericht
wpid-google-drive-500x243

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

Google hat inzwischen seinen Online-Speicherdienst Google Drive gestartet. Um diesen zu nutzen muss man sich unter: drive.google.com/start anmelden. Die dazugehörige Android App kann man kostenlos über den Google Play Store runterladen, diese ersetzt dann die Google Text & Tabellen App. Als Google Nutzer erhält man 5 GB kostenlosen virtuellen Speicher, dieser steht für Dateien wie z.B. Videos, Bilder, PDFs usw. zur Verfügung und kann bei Bedarf mit Anderen geteilt werden.

Was ist Google Drive?
Google Drive ist ein Cloud Service vergleichbar mit dem Cloud Service der Dropbox. Über die Cloud kann man auf die dort abgelegte Dateien von überall, und mit verschiedenen Geräten zugreifen. Auf dem Windows-PC kann ein Programm installiert werden, dass ausgewählte Ordner automatisch synchronisiert. Außerdem kann auf dem PC ein spezieller Ordner für Google Drive angelegt werden. Alle Dateien, die dorthin verschoben werden, werden automatisch in der Cloud abgelegt. Im Prinzip ist Google Drive so etwas wie eine virtuelle Festplatte im Internet.

Hier ein kurzes Video zu Google Drive aus dem YouTube-Kanal von Google:

Die wichtigste Funktion ist, wie man es erahnen kann, der Cloud Service. Man kann zum Beispiel Dateien wie Bilder und Videos hochladen, diese werden dann online “geparkt”. Man kann überall auf diese Dateien zugreifen bzw gegebenenfalls runterladen.

Jetzt ist meine Frage: Braucht man sowas noch? Denn inzwischen gibt es genügend Cloud Dienste auf dem Markt.

Mit freundlichen Grüßen,

Eure Android-News-Blog Redaktion.


Über den Autor

Torsten Dünnwald

Inhaber. Administrator. Blogger. Android-Freak. Experte & Mädchen für alles.