SELinux Änderung, Google Play warnt!

Veröffentlicht am 28. April 2015 von barnaby1973 in Testbericht
ANB Linux

Nachdem Google alle Apps aus dem Play Store entfernt hat die den Zustand von SELinux verändern,  warnt Google nun die Nutzer von entsprechenden Apps und rät zur Deinstallation.

SELinux ist eine Sicherheitskomponente die dafür sorgt, dass bei einem geglückten Hackerangriff nicht gleich die Kontrolle über das komplette System erlangt wird.  Weil das System recht ausgefeilt und clever ist, erschwert es das Leben von Programmierern, die eine Root-App entwickeln. Deshalb haben einige Entwickler bei der Umstellung von Android 4.3 auf Android 4.4 ihre Apps nicht an die neuen SELinux-Spielregeln angepasst, sondern schlicht das Sicherheitssystem wieder auf die alten, lockeren Einstellungen zurückgesetzt.

 

Damit ist nun Ende. Google hat die Entwickler entsprechender Apps bereits Anfang April gewarnt, dass sie ihre Apps unverzüglich umprogrammieren oder aus dem Play Store entfernen müssen. Wer aber dieser Aufforderung als Entwickler nicht nachkam, dem wurde der Account gesperrt. Entsprechende Apps gibt es bei Google Play nicht mehr.

Aktuell läuft deshalb eine “Kampagne” um Android-Anwendungen, die vom setenforce-Befehl Gebrauch machen auch auf den Endgeräten zu löschen. Google zeigt dann den üblichen Warnhinweis an, der auch bei der Installation einer aus anderen Gründen als gefährlich eingeschätzten App erscheint.

Falls auf eurem Handy eine App installiert ist, die den SELinux-Status ändert, dann werdet ihr diesen Dialog zu sehen bekommen.

Bild: reddit.com

selinux-warnung-1024x621

 

Falls ihr die App also noch dringend benötigt und sie bewusst installiert habt, solltet ihr sie aktuell nicht löschen, weil eine erneute Installation nur über unsichere Quellen möglich ist. Alternativ sichert ihr die APK-Datei zunächst lokal als Backup und erlaubt Google Play anschließend, die Anwendung zu löschen.

Quelle: AndroidUser


Über den Autor

barnaby1973

Hab spass an Technik Und spiele gern mit ihr.