Kameravergleich: Xperia Z1 vs. Galaxy S4, Lumia 925, G2, One und iPhone 5

Veröffentlicht am 10. September 2013 von Daki in Testbericht

Mit dem Xperia Z1 hat es Sony Mobile Communications ganz klar gezeigt, auf was beim neuen 5 Zoll Smartphone Mehrwert gelegt wird. Das Gerät verfügt über eine Kamera mit 20.7 Megapixel und einer dezidierten Kamerataste. Natürlich ist eine hohe Megapixel-Zahl nicht alles und deshalb wurde das Gerät mit fünf anderen Smartphone verglichen; Galaxy S4, Lumia 925, G2, One und iPhone 5. Leider fehlt bei diesem Vergleich der Spitzenreiter von Nokia, Lumia 1020, aber das 41 Megapixel-Smartphone ist derzeit noch schwer zu bekommen.

 

7_Xperia_Z_1_Black_Camera-72dpi

Das Sony Xperia Z1 hat neben der hochauflösenden Kamera auch weitere nette technische Einheiten dabei, welche in Kombination beitragen sollen, dass die Aufnahmen auch Qualität zeigen. Der Sensor, Exmor RS, ist der selbe wie im Vorgänger allerdings mit 1/2.3 Zoll und dieser ist mit einem lichtstarken G-Objektiv mit einer Blende von F2.0 von Sony ausgestattet. Zudem ist der schnelle BIONZ-Bildprozessor dabei, der für detaillierte und lebendige Aufnahmen sorgt.

 XZ1, GS4, L925, G2, One, iP5_V.Low Light

XZ1, GS4, L925, G2, One, iP5_Low-light

Ganz gut zusehen bei den ersten zwei Bilder (Low und Very Low) wie das Xperia Z1 und Lumia 925 die Nase vorn haben. Die vier anderen Kandidaten erzeugen eher Matsch oder vergilben das Foto durch den LED-Blitz.

XZ1, GS4, L925, G2, One, iP5_Flash

Hier bei diesem Foto, mit aktivierten LED-Blitz, erzeugen alle bis auf das Galaxy S4 und iPhone 5 verschiedene Farben. Die beste Figur, wegen der Schärfe, macht allerdings wieder das Xperia Z1 und das Lumia 925!

XZ1, GS4, L925, G2, One, iP5_Natur light

Draussen sind sich alle sechs Kandidaten einig: Realistische farbtreue und insgesamt gute Qualität. Bei der hundertprozentigen Skalierung machen sich allerdings beim Z1 die 20 Megapixel deutlich bemerkbar, es ist im Vergleich das beste Bild. Den zweiten Platz nimmt hierbei das G2 und den schlechtesten das One, welches absolut ,,vermatscht” wirkt.

XZ1, GS4, L925, G2, One, iP5_Macro

Bei einer Macro-Aufnahme, wie hier, schneidet das Xperia Z1 mit Abstand am besten ab. Die Schärfe ist zweifelsohne einwandfrei. Beim unteren, skaliertem, weisen alle Smartphones auf Rauschen aber erstaunlicherweise ist das Lumia 925 am schlechtesten. Beim S4 ist das Bild etwas schärfer aber nicht glatt, was beim G2 genau umgekehrt der Fall ist.

Fazit

Zusammengefasst schiessen alle Geräte im freien relativ gute Fotos und wie es so schön heisst: Mehr Sonne gleich bessere Qualität. Hingegen bei schwachem Licht, neben dem Lumia 925, wie erwartet, das Xperia Z1 punktet. Also sind die von Sony hervorgehobenen Features keine grossen Marketing-blabla Sachen – vor allem das G-Objektiv zeigt deutliche Verbesserung zum Vorgänger und aber auch zu anderen Smartphones.

Bei Flash und Macro zeigt sich das Xperia Z1 ebenfalls von seiner guten Seite und erzeugt einerseits scharfe Fotos ohne grossem Rauschen, wie bei den Konkurrenten. Das Lumia 925 ist nahe dran kommt aber an die Qualität vom Z1 nicht heran, was aus unserer Sicht mit dem Nokia Lumia 1020 ganz anders aussehen wird.

Zu den zwei anderen Telefonen, Galaxy S4 und G2, schliesst sich aus den Bildern, dass das G2 eine bessere Farbdarstellung sowie feinere Aufnahmen bietet. Zumal es das erste Smartphone mit 13 Megapixeln ist welches einen optischen Bildstabilisator besitzt.

Im direkten Vergleich enttäuschen das iPhone 5 und HTC One. Allerdings ist fairerweise zu erwähnen, dass das iPhone 5 mittlerweile ein Jahr alt ist und das One nur in bestimmten Bereichen mit seiner Ultrapixel Technologie mit 4 Megapixeln glänzen kann.

Quelle: Recombu


Über den Autor

Daki

Android- Geek & Developer, Mobile lover. Blogger. Zudem geht bei mir nichts ohne Musik. Interessen: Technik, Philosophie und Physik.